Jordanovs Traumtor lässt BVB II nur kurz träumen

Fußball: 3. Liga

Fußball-Drittligist Borussia Dortmund II hat es verpasst, sich für eine spielerisch sehr couragierte Leistung in Chemnitz zu belohnen. Bei der 1:3 (1:1)-Niederlage brachte Edisson Jordanov die Dortmunder mit einem Traumtor in Führung - dann folgte die große Show des Anton Fink, der Chemnitz mit einem Doppelpack und einer Torvorlage auf die Siegerstraße führte.

CHEMNITZ

von Michael Thiele

, 28.02.2015, 19:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jordanovs Traumtor lässt BVB II nur kurz träumen

BVB II-Trainer David Wagner (r.) diskutiert nach dem Schlusspfiff mit David Solga.

In der Defensive standen die Schwarzgelben vor 5046 Zuschauern in der ersten Hälfte stabil und ließen praktisch keine Torraumszenen zu. Taktisch perfekt auf das Spiel der Chemnitzer eingestellt, konnte der BVB II auch einmal selbst den Zug zum Tor suchen. Und das Ergebnis dieser Bemühungen konnte sich sehen lassen. Edisson Jordanov brachte sein Team mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern in Führung.

Postwendend der Azsgleich

Anstatt daraus die nötige Sicherheit zu ziehen, ließ sich der BVB II jedoch postwendend den Ausgleich einschenken. Eine kurz ausgeführte Ecke schob Anton Fink nach Hackenablage von Frank Löning ins lange Eck (39.).

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

3. Liga, 27. Spieltag: Chemnitzer FC - BVB II 3:1 (1:1)

Bilder der Drittliga-Partie zwischen dem Chemnitzer FC und Borussia Dortmund II.
28.02.2015
/
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel
Bilder der Partie Chemnitz gegen BVB II.© Foto: Härtel

Es war einer dieser Tage, an dem Helden geboren werden, zum Leidwesen des BVB II allerdings auf der falschen Seite. Ein krasses Missverständnis zwischen Christoph Zimmermann und Zlatan Alomerovic wusste Fink geschickt für sich auszunutzen, um per Lupfer das 2:1 zu erzielen (57.). Für die Himmelblauen bedeutete dies nicht nur die erstmalige Führung in diesem Spiel, sondern zugleich überhaupt die erste Saisonführung nach vorherigem Rückstand.

Mehr Selbstvertrauen

Während es David Wagners Mannen nicht vermochten, aus ihrer Führung Sicherheit für das eigene Spiel zu ziehen, merkte man den Chemnitzern nach dem 2:1 in ihren Aktionen ein Mehr an Selbstvertrauen an. Entsprechend ließ der erneute Torerfolg für den CFC nicht lange auf sich warten. Zuvor als Doppeltorschütze erfolgreich, glänzte Fink nun auch als Vorbereiter, indem er für Philip Türpitz auflegte (68.). Dem BVB war endgültig der Zahn gezogen. 

TEAMS UND TORE
Chemnitz: Pentke – Scheffel, Endres, Conrad, Poggenberg – Lais (46. Kehl-Gómez), Danneberg – Türpitz (82. Ofosu), Lorenzoni (87. Cincotta) – Fink, Löning
BVB II: Alomerovic – Narey, Hornschuh, Zimmermann, Güll – Solga, Nyarko (46. Amini) – Kefkir, Jordnaov, Harder – Nikolaidis (76. Maruoka)
Tore: 0:1 Jordanov (37.), 1:1 Fink (39.), 2:1 Fink (57.), 3:1 Türpitz (68.)
Schiedsrichter: Matthias Jöllenbeck
Zuschauer: 5046

Lesen Sie jetzt