Konterstarke Elche

Eishockey

DORTMUND „Wir müssen uns in der Chancenverwertung verbessern“, hatte EHC-Trainer Frank Gentges vor dem Wochenende als Marschroute vorgegeben. Seine Spieler hatten ihm offensichtlich gut zugehört, denn die Elche spielten in Bad Tölz, wie es sonst nur die Spitzenteams der Liga in ihren Auswärtspartien beherrschen.

von Von Benjamin Blum

, 17.11.2009, 14:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zufrieden: EHC-Trainer Frank Gentges.

Zufrieden: EHC-Trainer Frank Gentges.

Dass der EHC in Bad Tölz wie ein Spitzenteam auftrat, ist kein Zufall: Die Dortmunder haben die, aus sportlicher Sicht, „kleinen“ Teams der Oberliga im Griff, wie sechs Siege in sechs Spielen gegen Mannschaften aus der mittleren und unteren Tabellenregion belegen. Einen Vertreter der „großen Vier“ konnten die Elche aber noch nicht ärgern – auch gegen Nauheim setzte es eine Niederlage. Dass der EHC die Hessen dennoch in der Tabelle überholen konnte, war eine glückliche Fügung des Spielplans. Bad Nauheim empfing den Tabellendritten aus Peiting und ging mit einer 4:5-Niederlage vom Eis. Am kommenden Freitag wollen die Elche ihre gute Tabellenposition verteidigen. Die Chancen dafür stehen gut – denn mit dem Gastspiel bei den Passau „Black Hawks“ (20 Uhr) steht eine weitere Station der bisher so erfolgreichen Bayern-Tournee für die Dortmunder auf dem Programm.

Lesen Sie jetzt