Korbi ist wieder da

Basketball-Zweitbundesliga-Absteiger SVD 49 Dortmund meldete zuletzt sechs Abgänge aus dem Vorjahreskader, kann jetzt aber auch den ersten Neuzugang vorweisen.

03.07.2007, 18:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dabei handelt es sich aber eher um einen Rückkehrer, wird doch Chamseddine «Cham» Korbi in der kommenden Saison wieder das Trikot der 49-ers tragen. Nach den Abgängen von Phil Sellers, Andre Owens, Yasin Merzoug, Markus Klotz, Christoph Gierse und Philipp Stachula konnte Dortmunds höchstrangiger Basketball-Klub damit seinen Aderlass stoppen.

Der «schnellste Tunesier Dortmunds» wurde im vergangenen Jahr während der Zweitliga-Spielzeit durch den Schweden Merzoug ersetzt. Korbi spielte die Saison danach beim Regionalliga-Vizemeister BG Südpark Bochum zu Ende. «Seine Rückkehr freut mich natürlich, zumal wir ihn nur schweren Herzens haben ziehen lassen müssen. Dass es deshalb keine Verstimmungen gab, zeigt seine menschlichen Qualitäten. Sportlich und als Identifikationsfigur hilft er uns sowieso weiter», kommentierte SVD-Trainer Peter Radegast die Rückkehr.

Keller sagt zu

Zudem liegt nun auch die schriftliche Zusage von Flügel Marco Keller für die nächste Spielzeit vor. «Marco ist verlässlich in der Verteidigung, ein Anführer-Typ und in der Regionalliga sicher ein Faktor», so Radegast. Auch Centerspieler Thorsten Bohnenkamp entschloss sich derweil zu einer weiteren Saison im SVD-Dress. «Thorsten hat eine gute Weiterentwicklung durchgemacht und sich in den letzten Zweitliga-Spielen empfohlen», freut sich Radegast über den zweiten «Langen» neben Daniel Freienstein. Vol

Lesen Sie jetzt