LGO erfolgreich - Veränderungen zeigen Wirkung

Leichtathletik

Die Statistiker des Deutschen Leichtathletik Verbandes haben der LG Olympia Dortmund ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk gemacht. In der Gesamtwertung der deutschen Leichtathletik-Vereine – der Addition aller Platzierungen in der nationalen Bestenliste von der U16 bis zu den Männern und Frauen – sammelten die Dortmunder 137 Zähler und kletterten auf den elften Platz.

DORTMUND

16.12.2015, 15:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
LGO erfolgreich - Veränderungen zeigen Wirkung

Die Zeit der Leiden ist vorbei: Katharina Grompe kehrt wieder auf die Tartanbahn zurück.

Nur 48 Punkte fehlen zu Platz drei, den der TV Wattenscheid einnimmt. Trotz Leistungsträgern wie Jana Hartmann, Monika Merl und Katharina Grompe war die LGO 2012 noch mit nur 64 Punkten auf Platz 35 zurückgefallen. Das war ein Weckruf für Vorstand und Mitarbeiter des Vereins. Die Strukturen und Abläufe innerhalb des Vereins wurden entscheidend verbessert, Reibungsverluste beseitigt.

Ein Dutzend Hochschulen

Pierre Ayadi, der Chef der Sportlichen Leitung der LGO, sagt: „In Dortmund und dem nahen Umfeld gibt es eine Ballung von mehr als einem Dutzend Hochschulen. Dazu haben wir mit der Helmut- Körnig-Halle mit der direkten Anbindung an das Stadion Rote Erde, der Finnenbahn und den nahen Parkanlagen vorzügliche Bedingungen für den Leistungssport.“ Und er hebt hervor: „Zusammen mit dem Olympiastützpunkt Westfalen und den Möglichkeiten der neun Stammvereine der LGO findet man in ganz Deutschland kaum vergleichbare Standorte.“

Jetzt lesen

Das wird dadurch bestätigt, dass immer mehr Athleten nach dem Abitur nach Dortmund kommen. „Das Ruhrgebiet ist attraktiv und Dortmund das Herz des Ruhrgebiets. Das müssen wir noch bekannter machen“, so Ayadi. In den Nachwuchsklassen wurde ordentlich gepunktet.

Jetzt lesen

Die Führung der LGO sieht sich in ihrem Vereinsprinzip bestätigt. Präsident Jörg Lennardt sagt: „Wir kaufen keine fertigen Athleten, sondern setzen auf die Entwicklung des eigenen Nachwuchses und auf Sportler, die wegen der ausgezeichneten Trainer und optimalen Rahmenbedingungen zu uns kommen wollen.“ Für Lennardt ist die langjährige Zusammenarbeit mit der Sparkasse Dortmund der entscheidend für das finanzielle Überleben der LGO. Die weitere Sponsorensuche gestaltet sich im Schatten des BVB schwierig.

Lesen Sie jetzt