Marten erteilt der Urania eine Lehrstunde

Fußball-Bezirksliga 15

DORTMUND „Marten war heute zwei Klassen besser als wir. Wir hatten einfach zu viel Respekt“, zeigte sich Urania-Trainer Roland Pohl nach 90 sehr einseitigen Minuten un einem 0:6 ernüchtert.

von Von Dominik Enke

, 06.12.2009, 19:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sechsmal feierte die Arminia in Lütgendortmund.

Sechsmal feierte die Arminia in Lütgendortmund.

Kurz nach der Pause war das Spiel dann endgültig gelaufen. Thorsten Nilkowski verwandelte einen Freistoß nach 49 Minuten zum 4:0. Nun ließ es Arminia Marten etwas ruhiger angehen und so dauerte es bis zur 72. Minute, ehe Florian Gondrum mit seinem zweiten Treffer auf 5:0 erhöhen konnte. Den Schlusspunkt setzte fünf Minuten vor dem Ende der eingewechselte Arif Secen, der nach einer Ecke und einigen Unstimmigkeiten in der Urania-Abwehr den Ball zum 6:0 einschieben konnte.

„Das war heute ein wichtiger Sieg. Wir wollten zeigen, dass wir auch auf Asche gut spielen können“, zeigte sich Arminia Martens Trainer Michael Griehsbach nach dem Spiel mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden. 

Lesen Sie jetzt