Mengede holt Cosgun und Tekin

Fußball: Westfalenliga 2

Der FC Brünninghausen und Westfalia Wickede traten zum Test gegen Oberligisten an und schlugen sich gegen die klassenhöheren Teams beachtlich. Mengede blieb ohne Partie, gab stattdessen die Verpflichtung zweier Spieler bekannt: Ahmet Cosgun und Rasit Tekin.

DORTMUND

von Von Alexander Nähle

, 07.08.2013, 18:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Trainer Marko Schott durfte mit der Leistung seiner Wickeder wieder zufrieden sein.

Trainer Marko Schott durfte mit der Leistung seiner Wickeder wieder zufrieden sein.

Brünninghausens Trainer Frank Eigenwillig sah auch in der Folgezeit eine ansprechende Vorstellung seiner Mannschaft. Allerdings kassierte der FCB kurz vor der Pause noch ein Elfmetertor zum 1:1. Fast im Gegenzug zeigte der Unparteiische aber erneut auf den Punkt, diesmal zu Gunsten der Gastgeber. Florian Gondrum brachte den FCB erneut in Führung. Kurz vor Schluss glich Herne aus. Nach seiner Kritik wegen der Einstellung seiner Spieler sah Westfalia Wickedes Trainer Marko Schott eine starke Vorstellung seines Teams gegen den VfB Hüls. 2:1 (2:0) gewann die Westfalia. Roman Schymanietz und Manuel Stiepermann brachten die Wickeder in Front. Das Gegentor kassierten die Schwarz-Weißen in der Schlussphase. „Ich habe wieder gesehen, wie gut die Mannschaft ist, wenn sie als Kollektiv auftritt“, kommentierte Schott.

Zwei Neuzugänge gab jetzt Mengede 08/20 bekannt. Vom FC Brünninghausen wechselt Ahmet Cosgun in den Volksgarten. „Ein Allrounder, der auch als Typ zu uns passt“, sagte Trainer Mario Plechaty. Von Westfalia Herne kommt Angreifer Rasit Tekin. „Er ist eine absolute Verstärkung“, kommentierte Plechaty. Da wohl Angreifer Fabian Pfennigstorf mit Verdacht auf Bänderriss mehrere Wochen ausfällt und Sven Ricke ein halbes Jahr ins Ausland geht, hatte 08/20 Handlungsbedarf.

Lesen Sie jetzt