Menzel: "Haben die ersten zwei Drittel verpennt"

Eishockey: 1. Liga West

Nach dem knappen 3:4 in der Vorwoche im Derby gegen die Hammer Eisbären mussten die Eisadler Dortmund am vergangenen Freitag beim Herforder EV eine deutliche Niederlage einstecken. Beim Gastspiel in Ostwestfalen setzte es eine 0:5-Klatsche.

DORTMUND

von David Reininghaus

, 15.11.2016, 15:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Menzel: "Haben die ersten zwei Drittel verpennt"

In dieser Woche sind die Eisadler im doppelten Einsatz – zwei schwere Partien stehen an.

„Die ersten zwei Drittel haben wir völlig verpennt, kritisierte Eisadler-Stürmer Joey Max Menzel. Durch den Aussetzer fiel die Mannschaft von Trainer Thomas Schmitz in der Tabelle zwar auf den fünften Platz zurück, nach der Hälfte der Vorrunde befindet sich das Team aber im Soll. Nach dem Umbruch im Sommer hatte die Vereinsführung für diese Saison eine Platzierung unter den ersten Sechs als Ziel ausgegeben. Sieben Siege feierten die heimischen Kufencracks bislang in der laufenden Spielzeit. Dem gegenüber stehen vier verlorene Spiele.

Jetzt lesen

In dieser Woche empfangen die Eisadler Dortmund am Freitag (20 Uhr) den amtierenden Meister aus Ratingen. Wollen Menzel und Co. dort punkten, benötigen sie eine deutliche Leistungssteigerung. Das Hinspiel verloren sie unglücklich mit 2:3. „Wir haben super gespielt, waren die bessere Mannschaft und haben unverdient verloren“, sagte Schmitz nach der Partie und haderte mit einigen Entscheidungen der Referees. Diesmal sollen die Punkte an der Strobelallee bleiben. Die Eisadler wollen am Wochenende auch bei den eigenen Anhängern Wiedergutmachung betreiben. „Wir wollen den Fans zeigen, dass wir Hockey spielen können und oben dabei bleiben“, machte Menzel klar.

"Werden hart trainieren"

Am Sonntag (19 Uhr) trifft das Team im Auswärtsspiel beim Sechstplatzierten Bären Neuwied erneut auf einen starken Gegner. Im ersten Duell in eigener Halle siegten die Eisadler mit 3:1. Das Selbstvertrauen der Dortmunder ist trotz der jüngsten Niederlagen ungebrochen. „Unser Ziel ist es, sechs Punkte zu holen, dafür werden wir hart trainieren“, erklärte Menzel vor dem Doppelspieltag.

Lesen Sie jetzt