Nach emotionalen Worten: ASC 09 Dortmund stärkt Trainer Daniel Sekic den Rücken

rnFußball-Oberliga

Aplerbecks Trainer Daniel Sekic steht zu seinen Worten von Sonntag und kündigt nach dem schwachen Saisonstart mit vier Niederlagen aus sechs Spielen viele Gespräche mit seinen Spielern an.

Dortmund

, 16.09.2019, 16:53 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es waren deutliche Worte von Daniel Sekic nach der 0:2-Niederlage gegen RW Ahlen. Der Trainer des Fußball-Oberligisten ASC 09 Dortmund nahm sich nach Spielschluss sein Team vor. „Ich investiere sehr viel Freizeit in diese Mannschaft und bekomme zurzeit nichts wieder. Da muss ich mich doch fragen, ob die Jungs mir überhaupt noch zuhören und ob das alles noch Sinn macht“, lautete seine Ausführung. Ein bisschen klang es wie Abschied.

Schnelle Gespräche mit der Sportlichen Leitung

Am Sonntagabend gab es gleich ein Gespräch mit der Sportlichen Leitung. „Wir haben gleich über die ganze Angelegenheit gesprochen. Auch am Montag haben wir noch einmal telefoniert“, sagt Aplerbecks Sportlicher Leiter Samir Habibovic.

Er betont, dass die Zusammenarbeit mit Daniel Sekic definitiv weitergeht. „Wir stärken dem Trainer den Rücken und werden ihm noch mehr helfen. Es wird Gespräche mit der Mannschaft geben“, sagt Habibovic.

Jetzt lesen

Die schafft es zurzeit nicht, die vorhandenen PS auf die Straße zu bringen. Nach sechs Partien stehen erst sechs Zähler auf der Habenseite. Der Vorsprung gegenüber dem ersten Abstiegsplatz beträgt drei Zähler. Der Ertrag entspricht überhaupt nicht den Erwartungen. Denn Mannschaft und Trainer haben im Vorfeld offen über den Aufstieg gesprochen.

Niemand beim ASC soll noch über den Aufstieg sprechen

„Das Wort Aufstieg ist bei uns jetzt Tabu. Ich habe vor der Saison gesagt, dass wir erstmal schnell 40 Punkte sammeln sollen und dann erst gucken, was noch möglich ist. Und so sollen wir die Saison auch weiter angehen“, sagt Habibovic. So sieht es jetzt auch Sekic, der betont, dass er am Sonntag nach der Partie sehr emotional war, aber auch am Montag noch zu seinen Worten stehe.

Jetzt lesen

Er kündigt an, während der vier Trainingseinheiten in dieser Woche viele Gespräche mit den Spielern führen zu wollen, um Lösungsansätze zu finden. Es werden lange Abende für Sekic. „Das bin ich ja gewohnt. Wenn ich nach Hause komme, liegen schon alle im Bett und schlafen.“

Eine gefährliche Situation

Für Habibovic ist wichtig, dass schnell Lösungsansätze gefunden werden, denn er hält die Liga für extrem ausgeglichen und gefährlich. „Es gab schon viele Klubs, die gute Kader hatten und plötzlich ganz unten standen. Wir müssen doch nur auf Brünninghausen schauen. Die hatten in der vergangenen Spielzeit eine starke Truppe und sind trotzdem abgestiegen. Das geht ganz schnell“, warnt Habibovic.

Er ist aber von seinem Kader und seinem Trainer überzeugt. Nach der Rückkehr von Paul Stieber steht ja fast die komplette Stammelf der Vorsaison zur Verfügung. Und die spielte lange um den Regionalliga-Aufstieg mit. Am Ende wurde es Platz drei.

Nico Wolters konnte bis heute nicht ersetzt werden

Ein Loch hat der Klub bis heute nicht stopfen können. Das, das Linksverteidiger Nico Wolters nach seinem Wechsel zum Regionalligisten TuS Haltern gerissen hat. Weder Jannik Marth noch Ermias Simatos konnten ihn bisher ersetzen. Der als Ersatz vorgesehene Okan Saritas kommt nach einer Erkrankung noch nicht auf Touren.

Dafür stehen Sekic in Maurice Buckesfeld, Jasper Stojan und Paul Stieber drei angedachte Leistungsträger wieder zur Verfügung. Mit ihnen wird die wankende Defensive mehr Stabilität gewinnen. Sekic lässt deren Fehlen in den vergangenen Wochen aber nicht als Entschuldigung für die schwachen Leistungen gelten, ist aber froh darüber, dass er diese drei Jungs wieder dabei hat.

Lesen Sie jetzt
Fußball

Zombis, Zäune, Zuhörer - Stimmt ab: Welcher Trainer hat den besten Spruch rausgehauen?

Die Trainer waren am Wochenende groß in Form - auch nach dem Spiel. Wir haben vier Sprüche rausgefiltert, die außergewöhnlich sind. Stimmt ab, welcher Spruch euch am besten gefällt. Von Thomas Schulzke

Lesen Sie jetzt