„Nicht ausreichend“ vor dem U23-Derby: BVB II kassiert gegen Aachen die nächste Niederlage

rnFußball-Regionalliga

Sie wollten sich Selbstvertrauen für das U23-Revierderby am Samstag holen, standen hinterher aber mit leeren Händen da. Der BVB II unterlag mit neuem System am Mittwoch abgezockten Aachenern.

von Leon Elspaß

Dortmund

, 23.10.2019, 21:44 Uhr / Lesedauer: 3 min

Jan-Pascal Reckert stapfte mit bitterer Miene in die Kabine, Steffen Tigges hatte keine Lust zu Reden, Marco Rente winkte ebenfalls ab. Nach dem 0:3 (0:2) gegen Alemannia Aachen waren sie alle enttäuscht, „niedergeschlagen“, nannte es Trainer Mike Tullberg, der als Frontmann verpflichtend auf der Pressekonferenz seine Einschätzung abzugeben hatte.

Nicht ausreichend

„Das war heute nicht ausreichend“, haderte er. Für diese junge, mit wenig Erfahrung gesegnete Mannschaft war es die fünfte Niederlage im zwölften Saisonspiel.

Jetzt lesen

Mit dem Ziel, wieder eine Positiv-Serie zu starten, hatten sich Dortmunds Obere intensivst überlegt, ob eine systematische Umstellung von Vorteil sein könnte. Der BVB mit Tullberg an der Spitze des Analyse-Teams dachte an eine Umstellung vom bislang stets praktizierten 4-3-3 auf eine Formation mit Doppelspitze.

Erstmals im 4-4-2

Bis zum Anpfiff blieb die Systemfrage offen - und wurde dann bejaht. Erstmals in dieser Runde trat Dortmunds U23 in der 4-4-2-Anordnung auf, mit Startelfdebütant Gianluca Rizzo („Ich habe mich wohl gefühlt“) ganz vorn neben Dauerspieler Tigges und vor den Außen Chris Führich und Joseph Boyamba.

„Nicht ausreichend“ vor dem U23-Derby: BVB II kassiert gegen Aachen die nächste Niederlage

Gianluca Rizzo startete als zweite Spitze neben Steffen Tigges. © Folty

Zwei personelle Veränderungen waren im Vergleich zum 1:1 beim Bonner SC zu verzeichnen: Eric Oelschlägel (im Champions League-Kader) weilte ebenso wie Tobias Raschl in Mailand (Youth League), dafür war Jan-Pascal Reckert dabei und der schon erwähnte Rizzo, seinerseits umjubelter Ausgleichsschütze in der ehemaligen Bundeshauptstadt wenige Minuten vor Schluss.

28 Sekunden bis zum ersten Gegentor

Im Schatten des Signal Iduna Parks brach der erste Jubel diesmal nach handgestoppten 28 Sekunden aus. Allerdings nicht auf Seiten von Tullbergs Auserwählten, Aachen ging in frühster Frühe in Front: Stipe Batarilo-Cerdic überwand Reckert mit der ersten Chance des Spiels – und die jungen, zuletzt nach zwei Partien ohne Sieg höchst verunsicherten Borussen rannten schon wieder hinterher.

Jetzt lesen

„Schlechter kann man nicht starten“, rekapitulierte Rizzo, „wir hatten vorher gesagt, dass wir den Rückraum schützen wollen.“ Der war dann allerdings sträflich lückenhaft besetzt.

Reckert ohne Chance

Aachen, wie der BVB im Mittelfeld der Tabelle stehend, begann deutlich besser, fand sowohl über die Außenbahn als auch im Zentrum Möglichkeiten zur Flanke oder zum Abschluss. Sebastian Schmitt erhöhte wenig später zum 2:0. Der Fehlstart war zu diesem Zeitpunkt längst perfekt, wenngleich auch die Borussia offensiv aktiv war.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball-Regionalliga West: BVB U23 - Alemannia Aachen 0:3 (0:2)

Die Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmund II und Alemannia Aachen.
23.10.2019
/
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;
Bilder der Partie zwischen Borussia Dortmunds U23 und Alemannia Aachen.© Folty;Nils Foltynowicz;

Marco Hober und Führich zielten allerdings daneben (14., 24.). Und was war mit Rizzo, dem zweiten nominellen Stürmer? Der blieb ohne nennenswerte Aktion in der ersten Halbzeit.

Fehlstart perfekt

Erst sechs Minuten nach Wiederanpfiff legte technisch fein und umsichtig ab auf Führich. Diesmal beförderte der Ex-Kölner den Ball über das Tor. Und Rizzo selbst scheiterte in der 58. Minute wiederum an Keeper Ricco Cymer. Die letzte Offensivszene des BVB, ehe Tigges kurz vor Schluss noch das Tor verfehlte.

„Die Situationen, die wir hatten, haben wir nicht gut ausgespielt“, sagte Rizzo treffend. „So gewinnt man kein Spiel.“ Schon gar nicht, wenn der Gegner eingermaßen effektiv auftritt. In Person von Kai Bösing erhöhte die Alemannia in der 55. Minute. Der frühe Schlussstrich – die Borussia war geschlagen.

Effektive Aachener

Tullberg war enttäuscht, verwies jedoch auf die vielen Umstellungen im Defensivbereich, ingesamt waren es vier an der Zahl - und bezog sich auf den miserablen Start: „Dann läufst du direkt hinterher, spielerisch ist uns wenig gelungen, der Kopf war dann unten.“ In den nächsten Tagen gelte es, sich wieder aufzurichten. Und womöglich weiter an der Umsetzung des neuen System zu üben.

Rizzo unterstrich die Aussagen seines Chefs: „Die Mannschaft ist top, sie lebt. Obwohl sich bestimmt jeder, der von Außen drauf schaut, denkt, dass das nicht stimmt...“ Sie müssten jetzt schnell „den Reset-Knopf“ drücken, meinte der bemühte, aber glücklose Stürmer, schließlich sei am Wochenende Derby-Zeit, nicht nur bei den Profis, auch in bei der U23.

„Das ist nicht irgendein Spiel“

„Darauf müssen wir uns konzentrieren, das ist nicht irgendein Spiel“, meinte Rizzo - und verriet das Manager Ingo Preuß im Kabinengespräch exakt darauf Bezug nahm.

Das Duell mit der U23 von Schalke 04 bringt im Optimalfall zwar ebenfalls nur drei Punkte, zusätzlich aber womöglich den so dringend benötigten Schuss Selbstvertrauen.

BVB U23: Reckert – Hippe, Rente, Bünning (71. Et), Finnssonn – Tunga (60. Kaastrup), Hober - Boyamba (60. Baxmann), Führich (60. Wanner) – Rizzo, Tigges Tore: 0:1 Batarilo-Cerdic (1.), 0:2 Schmitt (18.), 0:3 Bösing (55.)
Lesen Sie jetzt

Sie hatten sich nach der herben Derby-Niederlage gegen Schalke 04 für das Duell mit Inter Mailand soviel vorgenommen. Am Ende gab es das nächste blaue Wunder für die U19 von Borussia Dortmund. Von Klaus-Peter Ludewig

Lesen Sie jetzt