Nur einen Tag nach der Entlassung: TuS Bövinghausen präsentiert neues Trainer-Duo

rnFußball

Am Donnerstag platzte die Bombe. Der Westfalenligist TuS Bövinghausen hatte seinen Aufstiegs-Trainer Dimitrios Kalpakidis entlassen. Am Freitag präsentiert der Klub das neue Trainer-Duo.

Dortmund

, 21.08.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für sehr viel Unverständnis sorgte am Donnerstagabend die Trainerentlassung von Dimitrios Kalpakidis. Der Coach hatte zuvor all seine 15 Pflichtspiele für den TuS Bövinghausen gewonnen und ist mit dem Klub in die Westfalenliga aufgestiegen.

Eine Entscheidung, die der Coach nicht nachvollziehen konnte. „Ich habe abgeliefert. 15 Siege in 15 Pflichtspielen. Mehr geht nicht“, sagte Kalpakidis. Der TuS-Vorsitzende Ajan Dzaferoski hielt Kalpakidis trotzdem nicht mehr für den Richtigen und entließ ihn.

Jetzt lesen

Einen Tag später präsentierte der Bövinghausen-Macher dann das neue Trainer-Duo. Und es kommt schon überraschend, für wen er sich entschieden hat. Den einen Teil des Duos bildet Nikola Karcev. Der Mazedonier war erst vor drei Wochen als neuer Co-Trainer vorgestellt worden. Karcev hat in seiner Karriere bereits internationale Erfahrung gesammelt und auch schon für sein Land Mazedonien sowie in der Champions-League-Qualifikation gespielt.

Sven Thormann ist ein Teil des Trainer-Duos.

Sven Thormann ist ein Teil des Trainer-Duos. © Nils Foltynowicz

Als Trainer arbeitete er in der Jugendakademie des Fudbalska Federacija na Makedonija (kurz: FFM, Nordmazedonischer Fußballverband, Anm. d. Red.), hatte sich nun für drei Monate freistellen lassen und ist nach Deutschland gekommen.

Jetzt lesen

Den zweiten Teil bildet ein alter Bekannter: Sven Thormann. Zuletzt war er nur noch Spieler des Vereins. Er hatte den Klub aber als Spieler-Trainer von der Kreisliga A in die Landesliga geführt. Thorsten Legat löste ihn damals ab, und Thormann blieb als Spieler.

Nikola Karcev (r.) ist der zweite Teil des Duos.

Nikola Karcev (r.) ist der zweite Teil des Duos. © TuS Bövinghausen

Jetzt ist er zusammen mit Karcev für den Westfalenligisten zuständig. Dzaferoski stellt klar, dass Thormann deshalb nicht mehr als Spieler zur Verfügung steht. „Dafür hat er keine Zeit mehr. Sven soll zusammen mit Nikola das Team coachen. Zudem beginnt er am Montag mit seiner B-Lizenz“, sagt Dzaferoski.

Jetzt lesen

Am Sonntag schon feiert das Duo seine Premiere, wenn um 17 Uhr das Kreispokal-Finale zwischen dem TuS Bövinghausen und Mengede 08/20 an der Provinzialstraße angepfiffen wird. „Wir vertrauen den beiden Jungs und glauben daran, mit ihnen Erfolg zu haben“, sagt Dzaferoski.

Lesen Sie jetzt