OSC erwartet Eiserfeld - Höchsten komplett in Hattingen

Handball: Verbandsliga

Der OSC Dortmund will am Freitagabend (20.15 Uhr) an die starke Leistung gegen Haltern anknüpfen und auch gegen Eiserfeld siegen. Borussia Höchsten benötigt in Hattingen jeden Zähler im Abstiegskampf.

DORTMUND

, 30.01.2014 / Lesedauer: 2 min
OSC erwartet Eiserfeld - Höchsten komplett in Hattingen

Einsatz für den OSC fraglich: Patrick Hoffmann.

OSC Dortmund - RSV Eiserfeld Handball - Die Gäste aus dem Siegerland, letzte Woche glücklicher 26:25-Sieger über Höchsten, haben nach unerwartet schwachem Saisonstart zu altem Leistungsvermögen zurückgefunden. Das Hinspiel endete 24:24.  "Wir wollen den Faden aufnehmen, da ansetzen, wo wir beim 34:29 über Haltern aufgehört haben", so der Wunsch von Dortmunds Trainer Thorsten Stoschek. Personell werden die Gastgeber vermutlich auf Patrick Hoffmann verzichten müssen. Der Rückraumspieler kugelte sich beim Training einen Finger aus.

TuS Hattingen - TuS Borussia Höchsten - Sehr bedrohlich, aber keinesfalls völlig hoffnungslos stellt sich die Situation für die Borussen im Abstiegskampf dar. Bei elf ausstehenden Spielen und vier Zählern Rückstand auf den definitiv sicheren viertletzten Platz verfügen die Höchstener noch über alle Chancen. Da Robin Austermann nach seiner Sprunggelenksverletzung Einsatzbereitschaft signalisierte, werden die Grünweißen am Samstag um 19.30 Uhr zum zweiten Auswärtsspiel hintereinander erstmals seit langer Zeit komplett auflaufen. Pünktlich zur Stelle ist nach seinem Skiurlaub auch wieder Trainer Carsten Hergert, für den Detlef Austermann die Vorbereitungsarbeit leistete.

Lesen Sie jetzt