Pierre Szymaniak (ASC 09): „Haltern ist im Vorteil“

Spieler des Spieltags

Mit 24 Prozent hat Pierre Szymaniak vom Fußball-Oberligisten ASC 09 Dortmund die Wahl zum Spieler des Spieltags gewonnen. Dabei lief die Saison bisher gar nicht so gut für ihn.

Aplerbeck

, 18.05.2019, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pierre Szymaniak (ASC 09): „Haltern ist im Vorteil“

Pierre Szymaniak vom ASC ist Spieler des Spieltags © rn

Zum Endspurt der Saison kommen Sie ja noch einmal richtig auf Touren, oder?

Ja, die Saison verlief ja bisher nicht so gut für mich. Aufgrund meiner Schulterecksgelenksprengung habe ich fast die komplette Vorbereitung gefehlt. Dann kam die Knie-OP. Ich hatte einen Meniskusriss und einen Innenbandteilabriss. Das hat meinem Arbeitgeber nicht gut gefallen.

Aber jetzt sind Sie da.

Die lange Zeit ohne Fußball war frustrierend, aber mir war klar, dass ich wiederkomme. Jetzt bin ich da und habe zuletzt zweimal über 90 Minuten gespielt.

War es anstrengend?

Auf jeden Fall. Meine Muskulatur hat das gespürt. Die Spiele waren echt anstrengend. Zum Schluss ging es nur noch über den Kopf.

Jetzt lesen

Das ASC-Spiel ist ja auch extrem laufintensiv.

Ja, als wir in der Halbzeitpause gegen Erndtebrück erfahren haben, dass Haltern verloren hat, haben wir sogar noch einen Gang höher geschaltet. Wir haben den Gegner 45 Minuten gejagt.

Sie haben zuletzt zweimal ganz vorne gespielt. Liegt Ihnen das als Mittelfeldspieler?

Jeder spielt gerne ganz vorne. Also nicht ganz vorne in der Spitze, aber um Maxi Podehl herum macht es schon Spaß im Sturm zu spielen. Du hast viele Aktionen und kommst zu Torabschlüssen. Eigentlich bin ich ein Spieler, der gerne in die Schnittstellen spielt, jetzt laufe ich in diese Schnittstellen.

Sie haben beim ASC verlängert. Warum?

Hier beim ASC passt einfach alles. Das Trainerteam, die Mitspieler, das Umfeld. Ich hatte Angebote, mir war aber schnell klar, dass ich bleibe.

Jetzt lesen

Klappt es denn noch mit dem Aufstieg?

Dann würde sich bestimmt ganz Dortmund freuen, wenn wir neben dem BVB II in der Regionalliga spielen würden. Haltern ist ins Grübeln gekommen. Trotzdem ist das eine ganz abgezockte Mannschaft, die noch zwei Punkte Vorsprung hat. Haltern ist im Vorteil.

Lesen Sie jetzt