Podcast: Marcel Münzel vom ASC 09 würde für 50 Euro den Beraterjob übernehmen

7er-Kette

Die Mr. X-Wochen im Podcast der Ruhr Nachrichten laufen weiter: Ein Mitglied der 7er-Kette schleust einen Unbekannten in den Podcast. Dieses Mal ist Patrick Trawinski vom FC Brünninghausen dabei.

Dortmund

, 21.08.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marcel Münzel (l.) ist im Podcast zu Gast.

Marcel Münzel (l.) ist im Podcast zu Gast. © Folty

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus unserem Podcast „Die 7er-Kette“, dem Dortmunder Amateurfußball-Podcast der Ruhr Nachrichten - zusammen mit sieben Dortmunder Amateurfußballern. In unserer 18. Folge der 7er-Kette hatten wir Mr. X zu Gast. Aplerbecks Stürmer Maxi Podehl hat als Überraschungsgast Marcel Münzel in den Podcast gelotst. Thomas Schulzke von den Ruhr Nachrichten wusste vorher nicht, mit wem er sprechen wird.

Den Podcast gibt es auch bei Apple Podcasts, auf Spotify und Deezer. Hier könnt ihr direkt reinhören. Und ein kleiner Auszug aus dem Podcast.

Von Marcel Münzel (über Berater im Amateur-Fußball):

„Ich hatte nie einen Berater. Ich habe immer nur meine Freundin. Die ist für mich Beraterin genug. Aber man muss die Geschichte trennen. Mann muss schauen, wenn du in der A-Jugend von Borussia Dortmund oder VfL Bochum spielst und die Aussicht auf einen Profivertrag hast, dass du einen Berater benötigst.

Wenn du dann aber in der Oberliga, Westfalenliga oder Bezirksliga angekommen bist, musst du nicht mehr mit einem Berater auffahren. Dann kann ich den Jungs auch sagen, ruft mich an, ich klär das für euch für 50 Euro. Wenn man nicht mehr die Chance auf einen Profijob hat, muss man realistisch sein und eigenständig verhandeln.“

Lesen Sie jetzt