Räker jagt neue Bestzeit

DORTMUND Dass sieben LGO-Athleten eine Einladung zum Sparkassen-Internationalen in Regensburg erhielten, spricht für ihre Leistungsstärke.

06.06.2008, 17:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fünf Tage Regenerationszeit müssen reichen: Jana Hartmann.

Fünf Tage Regenerationszeit müssen reichen: Jana Hartmann.

Dabei stellt sich Steffen Co, dessen Achillessehne bei Tempoläufen noch immer zwickt, erstmals über 800 m der Konkurrenz. "Ich muss einfach wissen, wo ich stehe." sagt er. Dieser Wunsch wird ihm sicher erfüllt, denn seine Gegner, unter anderem der Italiener Christian Neuhäuserer (Bestzeit 1:46,00), sind nicht von Pappe. Jana Hartmann hatte fünf Tage Zeit, um nach den "Westdeutschen" ihren Akku wieder aufzuladen. Sie trifft auch auf die deutsche Ranglistenzweite Claudia Hoffmann aus Potsdam.

Dix sucht ihre Chance

Mira Räker fehlt noch immer das ihrer Form und ihrem Können entsprechende 800 m-Rennen, denn mit ihren bisherigen 2:09,0 Min. ist sie deutlich unterbewertet. Diese Voraussetzungen hofft sie in Regensburg auf der Jagd nach einer neuen Bestzeit zu finden. Über 200 m der Frauen sucht Maike Dix ihre Chance und will mit einer schnellen Zeit erste Pflöcke einschlagen.

Balke will Erfahrung sammeln

Wertvolle Erfahrungen soll die westfälische B-Jugendmeisterin in der Halle, Janina Balke, sammeln, die überraschend für die 400 m eingeladen wurde. Ihr erstes Rennen über 400 m-Hürden bestreitet die A-Jugendliche Nina Stratmann. Heike Stratmann und Philipp Hövelmann (alle LGO) sind über 1500 m zu sehen.

Bergläufer Wittig

10 800 m Streckenlänge und 900 Höhenmeter stehen Klemens Wittig (LC Rapid) bei den deutschen Berglauf- Meisterschaften im badischen Müllheim bevor. Obwohl der Berglaufspezialist Georg Groß und sein "Lieblingsgegner" Josef Kurz am Start sind, ist Wittig optimistisch seinen M 70-Titel verteidigen zu können.

 

Im Stadion Rote Erde werden am Sonntag ab 12 Uhr die Kreismeistertitel der Schüler B, C und D vergeben.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Amateurfußball in Dortmund
Noch vor Saisonstart: Dortmunder Amateurfußballklub zieht Mannschaft vom Spielbetrieb zurück