Reza Hassani: „Puh, das war kein gutes Spiel“ - SV Brackel verspielt Sieg gegen Oberligisten

rnFußball-Testspiele

Kurz bevor es für Türkspor Dortmund ins Trainingslager geht, stand ein Testspiel an - mit dem Trainer Reza Hassani nicht zufrieden war. Der SV Brackel verspielte indes eine Zwei-Tore-Führung.

Dortmund

, 21.01.2020, 22:17 Uhr / Lesedauer: 2 min

Reza Hassani musste nach dem Testspiel gegen den A-Ligisten BW Huckarde erst einmal durchpusten. „Puh, das war kein gutes Spiel“, so der Trainer des ambitionierten Bezirksligisten Türkspor Dortmund. Gegen BW Huckarde, das in der Kreisliga A in der Rückrunde im Aufstiegskampf ein Wörtchen mitreden möchte, reichte es nur zu einem 1:1-Remis.

Jetzt lesen

„Die erste Hälfte war nicht so gut, die zweite dann besser. Insgesamt ist das Remis verdient. Blau-Weiß ist eine gute Truppe“, sagt Hassani, der seiner Mannschaft angemerkt hat, dass in den vergangenen neun Partien acht Trainingseinheiten auf dem Programm standen.

Gerade die Spieler, die bei der Hallenstadtmeisterschaft im Einsatz waren, seien ausgelaugt gewesen. So gab es laut Hassani „viele Fehlpässe und Konzentrationsfehler.“

Das Trainingslager steht für Türkspor Dortmund an

Entspannung ist bei Türkspor Dortmund dennoch nicht angesagt. „Morgen haben wir wieder eine Einheit, Freitag spielen wir und dann geht es auch schon ins Trainingslager.“

Jetzt lesen

In der 35. Minute schoss Ozan Bektas Türkspor nach vorne, nachdem im vorderen Drittel nach Pressing der Ball gewonnen wurde. Doch noch vor dem Pausenpfiff glich Huckardes Adrian Babatinca aus (43. Minute). „Da haben wir den gleichen Fehler gemacht, wie Blau-Weiß beim 1:0. Das bestraft Huckarde dann direkt“, beschreibt Hassani die Szene.

Huckardes Trainer Thomas Faust war mit dem Ergebnis im Testkick natürlich absolut einverstanden. „Das war sehr gut, wir haben ein Riesen-Spiel gemacht, hatten sehr gutes Umschaltverhalten und in der ersten Hälfte drei, vier dicke Chancen, die wir nicht nutzen.“

BW Huckarde gehen langsam die Abwehrspieler aus

So kam der Bezirksligist mit der laut Faust „ersten Chance“ zur Führung, ehe BW schnell die Antwort fand. „In der zweiten Hälfte hatte Türkspor mehr Ballbesitz und auch drei gute Chancen. Aber auch wir hatten noch zwei Möglichkeiten, insgesamt war es ausgeglichen. Wir haben gut gekämpft, uns taktisch sehr gut verhalten und zusammen gestanden.“

Zusammenhalten muss Blau-Weiß auch in den kommenden Wochen. Denn die personelle Lage war im Testspiel in der Defensive nicht gerade rosig. Vor allem die Innenverteidigung macht aktuell Sorgen im Testspiel musste auch noch Kapitän Fabio Mund-Reyes angeschlagen runter. „Defensiv wird es langsam eng“, weiß auch Faust.

Dem SV Brackel reichen zwei Tore von Patrick Sacher nicht zum Sieg

Ebenfalls mit einem Remis endete die Partie des SV Brackel gegen den Holzwickeder SC, Tabellenfünfter der Oberliga.

Jetzt lesen

Brackels Toptorjäger Patrick Sacher schoss die Rot-Weißen in der ersten Hälfte mit einem Doppelpack in Front (16./45. Minute), doch im zweiten Spielabschnitt drehte der HSC auf. Robin Rosowski stellte in der 65. Minute auf 2:2, vorher hatte er schon den Anschlusstreffer erzielt. Brackel antwortete durch Yassir Mhani (69.), doch Justin Pfaff sorgte schließlich für das Unentschieden (85.). Der nächste Test vom SV Brackel steht am Sonntag (26. Januar) gegen den VfL Kemminghausen an.

Lesen Sie jetzt