Richtungsweisende Partie für den DTK Rot-Weiß

Tennis-Regionalliga

„Das Spiel lief wie erwartet“, berichtet DTK-Spielführer Marc Senkbeil. Bereits vor der Partie gegen Stadion Rot-Weiß Köln hatte er seine Mannschaft für chancenlos erklärt, da die drei ausländischen Mitspieler allesamt nicht anwesend waren.

DORTMUND

von Von Enrico Niemeyer

, 18.05.2012, 17:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marc Rath hat mit dem DTK nach dem 7:2 in Soest den Klassenerhalt in der eigenen Hand.

Marc Rath hat mit dem DTK nach dem 7:2 in Soest den Klassenerhalt in der eigenen Hand.

Oberste Priorität hat nun die Aufgabe beim bisher sieglosen TC Blau-Weiß Soest (Sonntag, 11 Uhr), bei der auch wieder alle an Bord sein werden. „Wenn wir in Soest verlieren, wird es wieder düster“, sagt Senkbeil. Eine Niederlage würde den DTK auf den letzten Platz befördern, der Klassenerhalt käme einer Herkulesaufgabe gleich. „Wir treten mit der Mannschaft vom ersten Spieltag an“, so Senkbeil. Damals gelang ein 6:3-Sieg.

Lesen Sie jetzt