RN-Team übt fleißig und motiviert

Citiylauf

Erst wird noch gelacht. Dann ruft der Trainer: „Los!“ 25 Hobbyläufer gehen runter in den Liegestütz, rauf und runter. Rauf und runter. Pumpen, pumpen. Das Gekicher verklingt, stattdessen lautes Ächzen, wehklagendes Stöhnen. 20 Sekunden später kommt das „Stop!“ Das Lachen kehrt zurück. War halb so schlimm!

DORTMUND

von Von Jürgen Koers

, 22.08.2013, 08:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
tart in die neue Laufbahn: Das Ruhr-Nachrichten-Team für den Dortmunder Citylauf bereitet sich intensiv auf den 8. September vor.

tart in die neue Laufbahn: Das Ruhr-Nachrichten-Team für den Dortmunder Citylauf bereitet sich intensiv auf den 8. September vor.

Jana Hartmann, Deutsche Meisterin über 800 Meter, und Trainer Marcus Hoselmann geben das Programm vor. Diesmal geht es um Krafttraining. Hüftbeuger und Bauchmuskeln, Liegestütze und Strecksprünge. „Laufen besteht ja nicht nur aus Laufen“, erklärt Jana Hartmann. Marcus Hoselmann, als „Drill Instructor“ in seinem Element, trifft den richtigen Ton. Ein bisschen Quälen, dazwischen viel Spaß – die Mischung kommt an.In wenigen Wochen hat sich die bunt gemischte Gruppe – vom Teenager bis zum Pensionsanwärter ist alles dabei – zu einer munteren Einheit zusammengefunden. „Das Training ist total abwechslungsreich und macht viel Spaß“, sagt Melina Bonefeld, Jahrgang 2000. Für sie ist das Laufen in dieser Form neu, die Begeisterung ist groß.

„Ich lerne noch viel dazu“, sagt Christina Spänhoff, Jahrgang 1972. Sie hat schon einige Erfahrung gesammelt, aber die Profitipps helfen jedem weiter, egal ob es Tempotabellen für Dauerläufe sind, Tricks für die sportgerechte Ernährung oder Beispielbilder zur Fußgymnastik. Das Duo Hartmann und Hoselmann betreibt Werbung in eigener Sache, beide wollen das Laufen (noch) populärer machen, die Leute anstiften zum Ausdauersport. Nicht nur für den Citylauf am 8. September, sondern generell. „Das ist unser Anliegen“, sagt Hoselmann, „und mit so einer motivierten Trainingsgruppe fällt das besonders leicht.“ Wenn die insgesamt 50 neuen RN-Läufer in 17 Tagen für die 5- oder 10-Kilometer-Strecke auf dem Friedensplatz an den Start gehen, werden sie vorbereitet sein, dank Liegestütz und Lauftechnik-Training.

Lesen Sie jetzt