Rückkehrer Potthoff und Gose bereichern die Eisadler

Eishockey

Über zwei Rückkehrer freuen sich die Dortmunder Eisadler. Die Stürmer Matthias Potthoff und Christian Gose spielten vor fünf Jahren schon einmal gemeinsam an der Strobelallee, damals ebenfalls in der Oberliga. Zusammengezählt haben beide 447 Oberliga-Spiele bestritten.

DORTMUND

05.08.2014, 15:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rückkehrer Potthoff und Gose bereichern die Eisadler

Kehrt zurück an die Strobelallee: Matthias Potthoff.

„Die Verpflichtung der Beiden ist natürlich ein absoluter Glücksgriff für den Verein. Sie werten unseren ohnehin schon starken Kader noch einmal zusätzlich auf. Außerdem passen sie auch menschlich bestens ins Team“, sagt Lothar Grabe, Vorsitzender der Eisadler. Der 26-jährige Matthias Potthoff wechselte mit zehn Jahren von Iserlohn nach Dortmund. Über die Talentschmiede der Kölner Haie führte ihn sein Weg zurück zu den Senioren seines Heimatvereins in Iserlohn. Dort kam er in drei Spielzeiten auf 118 Einsätze in der DEL, der höchsten deutschen Spielklasse.

Auch der 23 Jahre alte Christian Gose aus Bad Muskau (Oberlausitz) kam 2008 zu einigen Einsätzen in der DEL-Mannschaft der Iserlohn Roosters, bevor er 2009 zum ersten Mal an die Strobelallee wechselte.

Lesen Sie jetzt