Scharff bereit für Meisterschaften – LGO stark

Leichtathletik

Nur wenige Hundertstel hatte Marilena Scharff (LG Olympia) über der 400-Meter-DM-Norm gelegen. Und dieses Manko holte sie beim Flandern-Cup im belgischen Oordegem nach. Sie begann zwar verhalten, drehte dann aber auf und erreichte mit 55,52 Sekunden ihr Ziel.

DORTMUND

, 07.06.2016 / Lesedauer: 2 min
Scharff bereit für Meisterschaften – LGO stark

Marilena Scharff von der LG Olympia Dortmund schaffte mit 55,52 Sekunden am Wochenende im belgischen Oordegem über die 400 Meter die DM-Norm.

Auch Torben Junker hat sich wieder gefangen. Seine 47,75 Sekunden machen deutlich, dass er auf dem Weg zu alter Stärke ist. Henrik Krause verbesserte sich 49,12 Sekunden und wird bei den deutschen Junioren-Meisterschaften am Start stehen.

Große Fortschritte bewies Laura Siegeroth. Trotz Gegenwind sprintete die A-Jugendliche die 100 Meter in 12,58 und die 200 Meter in 25,49 Sekunden. Alina Hinkelmann wurde mit 12,73 und 26,00 gestoppt. Auch Tobias Breddermann hatte mit dem Wind zu kämpfen und musste sich mit 11,24 Sekunden zufriedengeben.

Bei der stark besetzten Sparkassen-Gala in Regensburg meldeten sich die LGOer mit mehreren Bestmarken zu Wort.  Kidane Tewolde und Leif Gunkel lieferten sich ein verbissenes 1500-Meter-Duell. Kidane passierte die 1000-Meter-Marke nach schnellen 2:33 Minunten und wehrte auch in der Schlussphase die Attacken seines Trainingsgefährten ab. Mit 3:52,24 und 3:53,77 verbuchen beide neue Hausrekorde.

Jäger verpasst Bestzeit

Der A-Jugendliche Tom Jäger verpasste mit 3:57,97 seine Bestzeit nur knapp. Erneut steigerte sich der 16-jährige Elias Schreml. In einem taktisch sehr klugen Rennen, blieb stets in der Spitzengruppe und übernahm nach 1000 Metern (2:41) die Führung, die er nicht mehr hergab. Mit seinen 4:00,92 festigte er seinen dritten Platz in der deutschen Rangliste der M-U 18.

Nach den zwischendurch verbummelten 1500 Metern musste Patricia de Graat schon ab 900 Metern Führungsarbeit leisten. Erst auf der Zielgeraden wurde sie durch die Schweizerin Lara Alemanni überholt, konnte aber – gemessen am Rennverlauf – mit ihren 4:29,02 Minuten zufrieden sein. Erst vor einer guten Woche erzielte Mohamed Hamadi in Oordegem mit 1:58,89 Minuten die 800-Meter-Qualifikation, die er in Regensburg mit 1:58,98 Minuten bestätigte. Im 100-Meter-Finale der W-U 20 behauptete sich Johanna Bechthold gegen die nationale Konkurrenz auf Rang drei mit 11,88 Sekunden.

In Soest schaffte Zoe Jakob (alle LG Olympia) im Stabhochsprung mit 3,55 Metern nicht nur neuen Hausrekord, sondern auch die Jugend-DM -Qualifikation. 

Lesen Sie jetzt