Schiattarella verlässt den VfL Kemminghausen im Sommer

Fußball: Landesliga 3

Trotz einiger negativer Ausreißer wie dem jüngsten 0:4 beim TuS Heven ist der VfL Kemminghausen nach dem Aufstieg im Sommer in der Fußball-Landesliga angekommen. Im Sommer wird es dennoch eine Veränderung geben, denn Trainer Giovanni Schiattarella wird den Klub nach der Saison verlassen.

DORTMUND

, 18.11.2015 / Lesedauer: 2 min
Schiattarella verlässt den VfL Kemminghausen im Sommer

Verlässt Kemminghausen am Saisonende: Trainer Giovanni Schiattarella.

In einem „schönen und emotionalen Gespräch“ teilte der Coach dem Vorstand seine Entscheidung Anfang der Woche mit. „Ich hatte drei erfolgreiche Jahre mit zwei Aufstiegen hier. Doch ich glaube, dass ein Tapetenwechsel und eine neue Herausforderung mich voran bringt. In Kemminghausen kenne ich mittlerweile jeden Stein“, erzählt Schiattarella. Er betont, dass es eine Trennung im Guten wird: „Der Vorstand hat mir die Chance auf meine erste Cheftrainer-Position gegeben. Wir haben ein super Verhältnis.“

Vorstand reagiert "geschockt"

Der Vorstand um den Vorsitzenden Martin Großkreutz reagierte „geschockt“ auf die Nachricht. „Letztlich müssen wir es akzeptieren, ich kann aber auch verstehen, dass er den nächsten Schritt machen will“, erklärt Großkreutz.

Jetzt lesen

Nun schaut er sich nach einem Nachfolger um, bis zum Ende der Hinrunde soll eine Entscheidung gefallen sein. In den Findungsprozess ist auch Schiattarella eingebunden. Auch für den Vorsitzenden ist es eine saubere Scheidung: „Wir sind und bleiben Freunde, vielleicht treibt es ihn ja irgendwann noch mal zurück zum VfL.“

Das kommende Meisterschaftsspiel des VfL Kemminghausen gegen CSV SF Bochum-Linden wurde auf Freitagabend (27. November) um 19.30 Uhr vorgezogen.

Lesen Sie jetzt