Schott nun doch nicht Trainer in Rhynern

Fußball: Oberliga Westfalen

Der noch bis Ende dieser Spielzeit in Diensten von Westfalia Wickede stehende Marko Schott wird in der neuen Saison offenbar nun doch nicht Trainer von Westfalia Rhynern. Wie der Westfälische Anzeiger berichtet, hätten die Verantwortlichen des aktuellen Oberliga-Dritten ihre Entscheidung revidiert und Schott wieder von seiner Aufgabe entbunden.

von Udo Stark

DORTMUND

, 14.04.2017, 17:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schott nun doch nicht Trainer in Rhynern

Verlässt seinen Stammverein nach elf Trainerjahren am Ende dieser Saison: Marko Schott.

Die Entscheidung fällt zwei Monate, nachdem das Wickeder Urgestein als Nachfolger von Björn Mehnert präsentiert worden war. Schott selbst reagierte gegenüber dieser Redaktion zurückhaltend: „Ich habe mir einen Rechtsbeistand genommen. Das ist ein schwebendes Verfahren, daher werde ich mich zum jetzigen Zeitpunkt nicht weiter dazu äußern.“ 

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt