Schwiegelshohn kämpft sich durch den Matsch

Leichtathletik

DORTMUND Der Dortmunder Leichtathlet Fynn Schwiegelshohn war der zweitschnellste Deutsche bei der Cross-Europameisterschaft in Irland.

von Von Horst Merz

, 14.12.2009, 15:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zufrieden: Fynn Schwiegelshohn.

Zufrieden: Fynn Schwiegelshohn.

Auf dem 8018 Meter langen, anspruchsvollen Kurs mit Matschpassagen machte der LGOer von der Streckenhälfte an Plätze gut. „Mit dieser Tempoverschärfung habe ich wohl etwas übertrieben“, meinte der 21-Jährige, „in der Schlussphase sind mir meine deutschen Mannschaftsgefährten ganz schön nah gerückt, doch ich konnte meine Position verteidigen.“ Für Fynn Schwiegelshohn war es die dritte Teilnahme an einer Cross-EM. 

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt