SG-Staffel krault auf den Silber-Rang

Schwimmen: Deutsche Meisterschaft

Zweiter Tag, zweite Medaille: Die Staffeln der SG Dortmund sind die erhofften Edelmetall-Lieferanten bei den 125. Deutschen Schwimm-Meisterschaften in Berlin.

DORTMUND

von Von Heike Hundshagen

, 26.04.2013, 15:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Deutsche Vize-Meisterinnen über 4 x 100 Meter Freistil: Julia Leidgebel, Alina Weber, Kerstin Lange und Jennifer Thater.

Deutsche Vize-Meisterinnen über 4 x 100 Meter Freistil: Julia Leidgebel, Alina Weber, Kerstin Lange und Jennifer Thater.

Noch voll unter dem Eindruck, am vorherigen Tag die Goldmedaille über die 4 x 200 Meter Freistilstaffel gewonnen zu haben, gingen die Dortmunder Frauen am Freitag Morgen über die 200 Meter Lagen, 400 Meter Freistil und die 50 Meter-Strecken an den Start. Der Wettkampfabschnitt wurde mit der 4 x 100 Meter-Freistilstaffel der Damen beendet.Am Ende abgefangen Und wieder angelten sich die Schützlinge von SG-Cheftrainer Dr. Volker Höltke eine Medaille aus dem Berliner Becken. Dieses Mal waren es Kerstin Lange, Jennifer Thater, Julia Leidgebel und Alina Weber, die den Vizetitel in der Zeit von 3:49,90 Minuten nach Dortmund holten. Ein klein wenig enttäuscht, dass sie noch auf der letzten Bahn von der Mannschaft aus Hohenbrunn-Riemerling abgefangen wurden, waren die Damen schon. Am Ende fehlte nur 24 Hundertstel zum erhofften Sieg.Tag der B-FinalsMit der ausdauernden Denise Gruhn konnte sich erneut eine Schwimmerin der SG über 400 Meter Freistil für das A-Finale qualifizieren.  Ansonsten war es für die Dortmunder Delegation der Tag des Erreichens des B-Finales. Gleich sieben Schwimmer und Schwimmerinnen qualifizierten sich hierfür.

Lesen Sie jetzt