Spielpläne der Dortmunder Kreisligen sind da: Ruhiger Start, aber ein wilder 2. Spieltag

Fußball

Nach den Staffeleinteilungen der Dortmunder Kreisligen hat der Fußballkreis nun auch die Spielpläne veröffentlicht. Es warten viele Topspiele und noch mehr Derbys.

Dortmund, Lünen, Schwerte

, 04.08.2021, 11:20 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Top-Spiel zwischen der SG Gahmen (rot) und den SF Söderholz (weiß) war eines der lange erwartenden Duelle der Vorsaison. 2021/2022 ist das nicht viel anders.

Das Top-Spiel zwischen der SG Gahmen (rot) und den SF Söderholz (weiß) war eines der lange erwartenden Duelle der Vorsaison. 2021/2022 ist das nicht viel anders. © Timo Janisch

Für den 29. August hat der Fußballkreis Dortmund den Saisonstart in seinen Kreisligen angesetzt. Nachdem vor einer Woche die Staffeleinteilungen erschienen sind, hat der Kreis nun die Spielpläne veröffentlicht.

Zu Beginn der Saison 2021/2022 geizt der Kreis gegenüber seinen Fußballer allerdings noch etwas mit den Höhepunkten. Der erste Spieltag in den Kreisligen A1 und A2 kommt jeweils ohne echten Kracher aus:

Kreisliga A1 Dortmund, 1. Spieltag

  • SV Eintracht Dorstfeld - SV Arminia Marten
  • FC Sarajevo-Bosna - VfL Hörde
  • RW Barop - TuS Holzen-Sommerberg
  • SuS Oespel-Kley - TuS Rahm
  • Hörder SC - FC Hellweg Lütgendortmund
  • TSC Eintracht Dortmund - Kirchhörder SC II
  • VfR Kirchlinde - Dorstfelder SC
  • SG Phönix Eving - VfB Westhofen
  • Spielfrei: Menede 08/20 II

Kreisliga A2 Dortmund, 1. Spieltag

  • VfR Kirchlinde II - SF Sölderholz
  • SF Ay Yildiz Derne - Eving Selimiye Spor
  • SC Husen Kurl - BV Brambauer II
  • TuS Neuasseln - K.F. Sharri Dortmund
  • Osmanlispor Dortmund - SG Alemannia Scharnhorst
  • SV Körne - VfB Lünen
  • Dortmunder Löwen - VfL Kemminghausen II
  • SG Gahmen - VfR Sölde II
  • Spielfrei: SV Preußen Lünen

Besonders in der Kreisliga A1 müssen die Amateurfußball-Fans lange auf das erste Lokalduell warten. Erst am fünften Spieltag (26. September) duellieren sich der VfB Westhofen und der TuS Holzen-Sommerberg – ein Derby mit Schwerter Note.

Und es bleibt weiter sparsam. Bis zum 12. Dezember 15. Spieltag dauert es, ehe das nächste Stadtteil-Duell steigt. Dann empfängt der VfL Hörde als der wohl Top-Favorit der Liga den Hörder SC zum Derby. Bereits rund einen Monat zuvor, am 14. November, sieht sich der VfL mit Arminia Marten und einem der vermeintlichen Haupt-Konkurrenten um den Aufstieg konfrontiert.

Eine Woche später als das Hörder-Derby, am letzten Spieltag des Jahres (19. Dezember), folgen dann der SV Eintracht Dorstfeld und der Dorstfelder SC mit ihrem Aufeinandertreffen.

Kreisliga A2 mit intensiven zweiten Spieltag

Etwas dichter folgende die Saison-Höhepunkte in der Kreisliga A2 aufeinander. Schon an Spieltag zwei (5. September) gibt es gleich zwei Derbys und ein Topspiel. Dann stehen sich mit den Duellen zwischen dem BV Brambauer II und der SG Gahmen sowie zwischen dem VfB Lünen und SV Preußen alle Lüner Teams direkt gegenüber. Hinzu kommt das Top-Spiel der beiden Aufstiegskandidaten SF Sölderholz und Dortmunder Löwen.

Die Lokalduelle zwischen dem SV Preußen, hier links mit Nico Kusserow, und dem VfB Lünen um Top-Stürmer Tim Gehrmann (r.) gehören zu den intensivsten in der Kreisliga A2. Beide Plätze liegen rund zwei Kilometer voneinander entfernt.

Die Lokalduelle zwischen dem SV Preußen, hier links mit Nico Kusserow, und dem VfB Lünen um Top-Stürmer Tim Gehrmann (r.) gehören zu den intensivsten in der Kreisliga A2. Beide Plätze liegen rund zwei Kilometer voneinander entfernt. © Günther Goldstein

Das Duell der beiden wohl stärksten Lüner Teams steigt am sechsten Spieltag (3. Oktober). Dann spielt das in der kurzen vergangenen Saison der Liga überlegene Gahmen beim VfB. Zwei Wochen später (17. Oktober) wartet das Top-Duell wischen Sölderholz und Gahmen. Parallel treffen auch der VfB und die Brambaueraner-Reserve zum Derby aufeinander.

SG Gahmen: Sind die Lüner dieses Jahr zu stoppen?

Die Dortmunder Löwen, die in der neuen Spielzeit nicht weniger ambitioniert an den Start gehen als bislang, reisen schließlich am 7. November (11. Spieltag) an die Kaubrügge nach Gahmen zum Gastspiel auf Asche.

Drei Wochen später (13. Spieltag) zieht der SV Preußen nach und bestreitet dort sein Lokalduell. Auch weitere zwei Spieltage später 12. Dezember) muss der SVP zum Derby auswärts ran, dann geht es ans Freibad zum BV Brambauer II.

Jetzt lesen

Nach den Eindrücken der Vorsaison ebenfalls ins Meisterschaftsrennen eingreifen könnte Eving Selimiye Spor. Schlüsselduelle sind die Partien gegen die Dortmunder Löwen (12. September), Gahmen (24. Oktober) und Sölderholz (6. Februar. Die Rückrunde beginnt in der Kreisliga A1 am 13. Februar, in der A2 eine Woche später.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt