SVD 63:73 gegen Wulfen

DORTMUND Die Basketballer des SVD 49 Dortmund ließen ihrem verpatzten Saisonstart mit 63:73 (19:19/12:15/17:12/15:27) gegen Tabellenführer BSV Wulfen am Freitagabend auch noch die zweite Heinniederlage und die bereits sechste Pleite in der Regionalliga folgen.

von Von Volker Ohm

, 10.10.2008, 22:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stephan Bolt kommt am 2. Januar zurück nach Dortmund.

Stephan Bolt kommt am 2. Januar zurück nach Dortmund.

Auch Stefan Fürst und Marco Keller konnten als Totalausfälle bezeichnet werden. Marcel Krüger wiederum schied früh mit einer Fußverletzung aus. Mitte des dritten Durchgangs gingen die 49ers durch fünf Zähler von Friedrich wieder mit 43:38 in Front und verpassten in dieser Phase eine mögliche Vorentscheidung. „Danach haben wir in zehn Minuten gerade acht Punkte geschafft – zu wenig, um zu gewinnen“, meinte Trainer Peter Radegast (Foto). Im vierten Viertel wieder Fehlpässe, Fehlwürfe sowie Fehler beim defensiven Rebound und in der Hilfe-Verteidigung beim SVD, der dadurch auf 50:59 (35.) und 52:66 (38.) zurückfiel. Eine Zonen-Pressverteidigung gab in den Schlussminuten noch einmal Hoffnung (63:67), doch zu mehr reichte für die 49ers abermals nicht mehr.   

Bolt (19/6:3), Price (6), Friedrich (11/3), Keller, Fürst (5/1/2:0), Isermann (2), Hartmann (2), Krüger (2), Bohnenkamp (16/6:4).

Lesen Sie jetzt