SVD gegen Überraschungsteam Borchen - TV Hörde in Hürth

Basketball

Vor der Spielpause über die Herbstferien gastiert am dritten Spieltag Aufsteiger SC Borchen am Samstag (20 Uhr) beim neuen SVD 49 Dortmund in der Brügmann-Halle.

DORTMUND

von Von Volker Ohm

, 27.09.2012, 14:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der SVD (r.) muss gegen Borchen den Kampf annehmen.

Der SVD (r.) muss gegen Borchen den Kampf annehmen.

Überhaupt, diese Partie in Paderborn in der Vorwoche: „Wir müssen die ganz schnell vergessen, unsere Fehler minimieren, also besser rebounden und mehr Freiwürfe treffen sowie über unsere Center spielen, da Borchen eher eine kleinere Mannschaft stellt“, so Mlynarski. Neuzugang Jan Dankmeyer (erkrankt) und Nils Isermann (angeschlagen) sind fraglich. Außerdem gehört Max Isenberg nicht mehr zur SVD-Mannschaft.

– Der BC war zwar bisher in seinen beiden Begegnungen erfolglos, dennoch reist der TVH mit Respekt ins Rheinland. „Hürth hat eine kleine, aggressive und schwer zu spielende Mannschaft, auf die wir uns unter der Woche im Training konsequent vorbereitet haben“, sagt TVH-Trainerin Uta Cymbrowski. Allerdings fahren die TVH-Frauen mit maximal acht Akteurinnen nach Hürth 

Lesen Sie jetzt