Testspiele: Achtungserfolg für Kemminghausen bei Westfalia Herne - Brünninghausen dreht Spiel

Fußball in Dortmund

Der VfL Kemminghausen hat mit Trainer Kevin Großkreutz beim Oberligisten Westfalia Herne einen echten Achtungserfolg eingefahren. Auch der FC Brünninghausen ist schon gut in Form.

Dortmund

, 14.07.2019 / Lesedauer: 3 min
Testspiele: Achtungserfolg für Kemminghausen bei Westfalia Herne - Brünninghausen dreht Spiel

Hendrik Brauer und der FC Brünninghausen fuhren beim Lüner SV einen 3:2-Erfolg ein. © Schröer

Oberligist ASC 09 Dortmund fuhr den dritten Sieg innerhalb von drei Tagen ein. Der FC Brünninghausen gewann zum zweiten Mal mit 3:2. Und auch bei Neu-Bezirksligist Türkspor Dortmund ist man zufrieden.

Viktoria Heiden – ASC 09 Dortmund 0:5 (0:3)

Der ASC 09 Dortmund hat auch den dritten Test während des Trainingslagers gewonnen. Nach dem 5:1 am Freitagabend gegen Bezirksligisten DJK SF Lowick und dem 8:1 am Samstag gegen den Bezirksligisten SC Reken folgte am Sonntag noch ein 5:0 gegen den Landesligisten Viktoria Heiden. „Ich bin absolut zufrieden. Die Jungs haben intensive Tage hinter sich und haben gegen Heiden trotzdem das Tempo noch einmal richtig hoch gehalten“, sagt ASC-Trainer Daniel Sekic.

Die ASC-Mannschaft hat innerhalb von 48 Stunden drei Trainingseinheiten und drei Testspiele absolviert. Dzanan Mujkic (6.), Maciej Bokemüller (10.) und Maximilian Podehl (36.) schossen eine 3:0-Halbzeitführung heraus. Nach dem Wechsel trafen noch Jonas Telschow (65.) und Moritz Isensee (81.). Am Montag hat die Mannschaft trainingsfrei, am Dienstag geht es dann weiter.

Lüner SV - FC Brünninghausen 2:3 (2:1)

Nach dem 3:2-Erfolg über den Bezirksligisten SC Berchum-Garenfeld legte der Westfalenligist auch gegen Ligakonkurrenten Lüner SV einen 3:2-Erfolg aufs Parkett. Dabei hatte Trainer Maximilian Borchmann dieses Mal wieder deutlich mehr Spieler zur Verfügung als noch am Vortag und konnte in der zweiten Halbzeit nachlegen.

Was das ausmachen kann, zeigte der Spielverlauf. Nachdem Florian Gondrum die frühe Führung von Ali Bozlar (8.) per Foulelfmeter ausgeglichen (33.) und der FCB im direkten Gegenzug das 1:2 kassiert hatte (34.), waren es die Neuzugänge Leon Enzmann (83.) und Patrick Trawinski (84.), die das Spiel zugunsten des FCB drehten: „Das war eines der besten Spiele, die ich von uns auf Rasen jemals gesehen habe“, sagte Borchmann, dem aber bewusst war, dass der LSV dezimiert angetreten war.

„Das sah trotzdem richtig gut aus, wir hatten gefühlt 80-90 Prozent Ballbesitz und das Ergebnis ist tatsächlich zu niedrig ausgefallen. Aber die Art und Weise, wie wir gespielt haben, die war schon sehr cool“, freute sich Borchmann.

Westfalia Herne – VfL Kemminghausen 2:2 (2:0)

Was für ein Achtungserfolg für den Fußball-Bezirksligisten VfL Kemminghausen beim Oberligisten Westfalia Herne. 0:2 lag der VfL Kemminghausen schon zurück, glich im zweiten Abschnitt aber durch Ardit Ajvazi (60.) und Cenurion Emokpaire (63.) aus. „Die Jungs haben das überragend gemacht, die haben sehr gut die taktischen Vorgaben ungesetzt“, schwärmte Co-Trainer Kevin Großkreutz.

Nicht zu vergessen, dass das Team erst am Samstag beim Kronen-Hellweg-Cup im Einsatz war. „Wir haben aber im Vergleich zu Samstag sieben frische Jungs gebracht“, erklärt Großkreutz. Trotzdem sieht er sein Team konditionell schon sehr weit. Bei all der Euphorie über das tolle Spiel, wies Großkreutz darauf hin, die Begegnung jetzt nicht überzubewerten. „Wir haben zwar gut gespielt, aber wir sind noch mitten in der Vorbereitung.“

KF Sharri - Türkspor Dortmund 1:3 (0:2)

Türkspor-Coach Bülent Kara war nach dem Spiel voll des Lobes über den Gegner: „Sharri hat eine wirklich sehr gute Mannschaft“, sagte der Bezirksliga-Coach nach dem 3:1-Erfolg seines Teams über den ambitionierten A-Ligisten. „Es war ein kampfbetontes Spiel, wir hatten es aber im Griff und auch noch einige Torchancen mehr.“

Die Tore fielen fast alle per Elfmeter, erst versenkte Alihan Kurgan den Ball, nachdem Kimaz Hamsa im Strafraum zu Fall gebracht wurde (35.), dann traf Hamza kurz vor der Pause noch selbst und aus dem Spiel heraus (44.). In der zweiten Hälfte ging der Spielfluss nach einigen Wechseln etwas verloren, die weiteren Treffer fielen durch Iago Augusto de Carvalho (76.) und Valentino Mazreku (88.) jeweils per Foulelfmeter: „Wir testen Spieler auf verschiedenen Positionen“, sagte Kara, „wir müssen uns also erst noch finden. Aber dafür bin ich sehr zufrieden heute.“

Lesen Sie jetzt
Fußball-Testspiele

Mehr als 200 Zuschauer sehen die erste Legat-Niederlage - Schrecksekunde bei Buckesfeld

TuS Bövinghausen hat seinen ersten ernsthaften Test verloren. Besser machten es die anderen Dortmunder Teams. Den FC Brünninghausen schoss ein Spieler zum Sieg, der sich nach Hollywood anhört. Von Thomas Schulzke

Lesen Sie jetzt