Toetz entscheidet Derby für Wickede

Westfalia Wickede/ FC Brünninghausen

Westfalia Wickede rückt dem Tabellenführer FC Brünninghausen auf die Pelle. Engen Kontakt hatten die Spieler beider Teams auch im Derby. Die leidenschaftlicheren Wickeder nahmen nach dem 1:0 (0:0) die Punkte mit nach Hause.

DORTMUND

von Von Alexander Nähle

, 30.09.2012, 19:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Ergebnis ging in Ordnung, weil die Westfalia im zweiten Abschnitt mehr investierte. Sie sorgte auch für den fast einzigen Hingucker. Benedict Zwahr ging über links durch, auf Höhe der Torauslinie legte er quer. Andreas Toetz staubte ab (60.).Ein Langweiler Über weite Strecken aber sah das Derby in Brünninghausen nicht so aus, als spiele der Erste gegen den Dritten. Besonders die erste Hälfte enttäuschte. Beide Mannschaften ließen spielerische Linien vermissen. Dazu kamen einige Abspielfehler. Das vermeintliche Topspiel entpuppte sich als Langweiler. Immerhin eine gesunde Aggressivität brachten die Teams mit. Einziger echter Lichtblick im ersten Abschnitt war der Schuss von Zwahr knapp über die Latte. Nach der Pause legte Wickede zu, die Bemühungen des FCB lassen sich mit einem Wort zusammenfassen: harmlos. Sehr wohlwollend gehen die Versuche von Wickedes Marco Dej und Brünninghausens Raimund Büth als Chancen durch. Mehr passierte bis zum Tor allerdings nicht."Verdienter Sieg" Immerhin hatte Wickede das Geschehen im Griff. Stark spielte die Abwehr um die überzeugenden Innenverteidiger Danny Baron und Marcel Städter. „Wickede hat es geschafft, uns nicht ins Spiel kommen zu lassen“, resümierte Brünninghausens Trainer Frank Eigenwillig treffend. „Der Sieg der Westfalia ist damit völlig verdient. Bei uns hatten mehrere Spieler nicht ihren besten Tag. Die erste Niederlage wirft uns aber nicht um.“ Wickedes Trainer Marko Schott hob „Kampfkraft, Laufbereitschaft, aber auch phasenweise guten Fußball“ hervor. Wir haben uns in dieses Derby reingefressen.“ Das Ergebnis und der dritte Tabellenplatz schmeckten Schott richtig gut.    

Brünninghausen: Piontek - Barton, Harbott (63. Balihodzic), Kohl, Langer - Bielmeier (25. Pinske) - Kluy, Köster (63. Greig - Büth - Boutagrat, GondrumWestfalia Wickede: Limberg - Lipki, Städter, Baron, Fröse - Olesch (73. Huneke) - Toetz, Zwahr - Dej - Schymanietz (82. Wittchen), Schrade (85. Moreira)Tore: 0:1 Toetz (60.)

Der FC Brünninghausen spielt definitiv am Mittwoch um 14 Uhr in Wanne-Eickel. Benjamin Bielmeier schied früh wegen eines Muskelfaserrisses aus.

Lesen Sie jetzt