Toetz sichert Wickede den Sieg gegen Mengede

Fußball: Westfalenliga 2

Das Westfalenliga-Derby zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20 entschied Wickede am Ende mit 3:0 (1:0) deutlich für sich. Matchwinner für die Westfalia war Andreas Toetz, der mit einem Doppelpack erfolgreich war. Den dritten Treffer steuerte der eingewechselte Finn-Jona Heinings in der Schlussminute bei.

DORTMUND

, 30.09.2016, 21:50 Uhr / Lesedauer: 2 min
Toetz sichert Wickede den Sieg gegen Mengede

Doppelpack gegen Mengede: Westfalia-Mittelfeldspieler Andreas Toetz (r.).

Vor dem Anpfiff gab es eine freundschaftliche Umarmung zwischen den beiden Trainern Marko Schott und Thomas Gerner, die vor Jahren gemeinsam beim FC Bocholt spielten. Die Partie begann eher unspektakulär. Mengedes Emirhan Danabas versuchte es aus der Distanz, aber Wickedes Torhüter Dennis Wegner konnte den Ball zur Ecke abwehren (6.).

Frühe Führung

Die erste Tormöglichkeit der Westfalia führte gleich zum 1:0 (14.). Markus Scherff wurde im Strafraum gelegt und Andreas Toetz verwandelte den verhängten Strafstoß souverän zur Führung. „Vor dem Foul stand der Wickeder Spieler deutlich im Abseits“, ärgerte sich Mengedes Trainer Gerner nach dem Abpfiff.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Fußball, Westfalenliga 2: Westfalia Wickede - Mengede 08/20 3:0 (1:0)

Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20 3:0 (1:0)
30.09.2016
/
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz
Bilder der Westfalenliga-Partie zwischen Westfalia Wickede und Mengede 08/20.© Foto: Foltynowicz

Trotz der frühen Führung fehlte die Souveränität im Spiel der Gastgeber. Zudem versuchten es die Wickeder zu oft durch die Mitte und vernachlässigten das Flügelspiel. Mengedes Daniel Klein vergab nach einem weiten Ball die Chance auf den Ausgleich, weil er überhastet abschloss (23.).

Lmcademali mit perfekter Vorlage

Bis zur Pause gab es auf beiden Seiten keine Torchancen mehr. Nach dem Seitenwechsel war Mengede zunächst optisch überlegen, drängte auf den Ausgleich, blieb aber in der Offensive zu harmlos. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich vergab Kevin Brewko, der über das Tor zielte (47.).

Nach 76 Minuten sorgte Andreas Toetz mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung. Vorausgegangen war ein feiner Pass von Nils Dietz auf Mohamed Lmcademali, der den Blick für den besser postierten Mitspieler hatte und den Ball für Toetz perfekt auflegte.

Mengede in der Offensive schwach

Mengede 08/20 warf nach dem 2:0 alles nach vorne, war aber im Angriff erschreckend harmlos. Ein Fernschuss von Tim Gebauer, der das Tor knapp verfehlte, war die einzige Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Der zweifache Torschütze Toetz vergab in der Schlussphase zwei Großchancen eher fahrlässig, bevor Finn-Jona Heinings zum 3:0-Endstand traf (90.).

„Hinten raus war die Leistung in Ordnung, wir haben grundsolide verteidigt und verdient gewonnen. Im Hinblick auf die zwei schweren Spiele gegen Herne und Hordel war der Sieg eminent wichtig“, freute sich Wickedes Trainer Marko Schott. Mengedes Trainer Gerner war alles andere als begeistert: „Vor der Pause waren wir die bessere Mannschaft, nach dem Wechsel hat uns die Aggressivität und vor allem die Durchschlagskraft in der Offensive gefehlt“, lautete sein Kommentar.

TEAMS UND TORE
Westfalia Wickede: Wegner - E. Konya, Jäkel, A. Konya, Großkreutz - Sentürk (46. Zwahr), Schröder, Dietz, Homann, Scherff (63. Lmcademali) - Toetz (88. Heinings)
Mengede 08/20: Johns - Fels, Helmig (75. Fall), Hoffmann, Gebauer - Danabas, Bektas, Klein, Brewko, Rocys (77. Demir) - Schmidt (65. Schurawski)
Tore: 1:0 Toetz (14., Elfmeter), 2:0 Toetz (76.), 3:0 Heinings (90.)

 

Lesen Sie jetzt