Nun doch nicht: Auch das U19-Revierderby BVB gegen S04 kann nicht stattfinden

rnFußball-Jugend

Der Spieltag der BVB-Jugend steht ganz im Sinne des Revierderbys. Die A-Junioren kicken beim Kontrahenten aus Gelsenkirchen. Für die B-Junioren geht es gegen den Vorletzten.

von Maximilian Konrad, Patrick Radtke

Dortmund

, 13.03.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Morgen hieß es noch, dass in den Jugend-Bundesligan am kommenden Wochenende tatsächlich gekickt wird. Doch nun hat der DFB diese Entscheidung revidiert. Da betrifft auch das U19-Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04.

Anzeige


Der Deutsche Fußball-Bund veröffentlichte am Freitagmorgen folgende Stellunganhme: „Nach intensiver Abstimmung ist festgelegt worden, dass die Spielpläne wie vorgesehen aufrechterhalten werden sollen“, heißt es dort.

„Schriftlich erfolgten Anordnungen der lokalen Gesundheitsbehörden, Spiele nur unter 1000 Zuschauern oder unter Auflagen oder gegebenenfalls gar nicht durchzuführen, ist selbstverständlich Folge zu leisten. Die Klubs stehen mit den örtlichen Behörden in Austausch, um einvernehmliche Lösungen zur Durchführung der Partien zu finden und das Verfahren für das jeweilige Heimspiel frühzeitig abzustimmen.“

Jetzt lesen

Ein paar Stunden später ist das aber schon nicht mehr aktuell. Nun heißt es: „Der DFB hat aufgrund der Corona-Krise den Spielbetrieb in den Bundesligen der Junioren und Juniorinnen mit sofortiger Wirkung ausgesetzt. Die Maßnahme gilt zunächst bis 26. März und umfasst damit zwei Spieltage.“

Somit kann die geplante Derby-Revance des BVB gegen S04 nicht stattfinden. Auch die B-Jugend darf gegen die SG Unterrath nicht spielen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt

Was wir vor einer Stunde berichtet haben, ist nun auch vom FLVW bestätigt. Hier gibt es den Wortlaut des FLVW mit allen Maßnahmen zum Cornoavirus im Fußball und in der Leichtathletik.

Lesen Sie jetzt