Wählen Sie jetzt den "Eisadler des Monats"

Eishockey: 1. Liga West

Die Eisadler kämpfen in der Endrunde der 1. Liga West um die Playoffs. Zuletzt setzte es drei Niederlagen in Serie. Drei Spieler überzeugten trotzdem im Monat Dezember. Unsere Nominierten für die Wahl zum Eisadler des Monats sind Jiri Svejda, Andre Kuchina und Sebastian Schröder.

DORTMUND

13.01.2016, 21:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wählen Sie jetzt den "Eisadler des Monats"

Bilder der Eishockeypartie zwischen den Dortmunder Eisadlern und den Hammer Eisbären.

Jiri Svejda:

Der gebürtige Tscheche hat sich seine zweite Nominierung mehr als verdient. Unverzichtbar im Sturm der Eisadler und ein Garant für die wichtigen Tore. Mit 54 Scorerpunkten in 20 Spielen ist er weiterhin der Top-Scorer der Liga.

Jetzt lesen

Andre Kuchnia:

Kam aus Essen und fügte sich sofort ins Team ein. Hatte zwischenzeitlich Ladehemmungen, glänzte aber in den vergangenen Partien wieder als Vorlagengeber und Torschütze. Nach Svejda und Matthias Potthoff mit 37 Punkten die Nr. 3 in der internen Scorerliste.

Jetzt lesen

Sebastian Schröder:

Kam ebenfalls aus Essen. Immer einsatzbereit und kämpferisch wie ein Krieger, daher auch bei den Fans der Eisadler äußerst beliebt. Wenn die Entwicklung auf dem Eis so weitergeht, kann er mit seinen 22 Jahren noch viel erreichen.

Lesen Sie jetzt