Westfalia Wickede feiert deutlichen Derbysieg beim Hombrucher SV

Fußball-Westfalenliga 2

Mit einem überraschend hohen Auswärtssieg endete am Samstagabend das erste Dortmunder Derby der noch jungen Westfalenliga-Saison. Aufsteiger Westfalia Wickede siegte beim Hombrucher SV mit 3:0. Lesen Sie den Spielverlauf in unserem Live-Ticker nach.

DORTMUND

von Von Florian Groeger und Alexander Nähle

, 21.08.2010, 20:20 Uhr / Lesedauer: 2 min
Mengede immer auf Ballhöhe.

Mengede immer auf Ballhöhe.

Rote Karte für den Hombrucher Eduardo Cusano nach einer Tätlichkeit (88.).

Die letzten 10 Minuten laufen. Wickede hat den Dreier so gut wie sicher.

Die ersten HSV-Fans verlassen enttäuscht das Stadion.

Mit der klaren Führung im Rücken lässt Wickede es nun etwas ruhiger angehen. Die letzten 20 Minuten laufen.....  

Der HSV ist nach dem dritten Gegentreffer geschockt.

Immer wieder Schymanietz - und zwar zum 3:0 nach Doppelpass mit Woidtke (61.). Die Partie scheint nach gut einer Stunde bereits entschieden.

Der eingewechselte Toetz erhöht nach schöner Vorarbeit von Schymanietz auf 2:0 (54.). Ist das schon die Vorentscheidung?

Der HSV kommt etwas druckvoller aus der Kabine, spielt sich aber weiterhin keine klaren Chancen heraus.

Schiedsrichter Dennis Melsa pfeift die zweiten 45 Minuten an.

Halbzeit in Hombruch. Der Gast aus Wickede führt nicht unverdient mit 1:0.

Hombruch tat insbesondere in den letzten 20 Minuten zu wenig für das eigene Offensivspiel.

Schymanietz bringt den Gast per Foulelfmeter in Führung (33.) - vorher hatte Baron Woidtke im Strafraum gefoult.

Dicke Chance für Wickede. Doch Kinder trifft nur den Pfosten.

Das Spiel verläuft bislang auf einem äußerst überschaubarem Niveau. Torchancen sind Mangelware. 

Und nun auch die erste Chance für Wickede. Schymanietz setzt einen Kopfball knapp neben das Hombrucher Tor (24.).

Erste Chance für den HSV - doch Danny Baron scheitert nach einem Alleingang an Goly (19.)

Die ersten Minuten verlaufen ohne Höhepunkte. Abtasten heißt das Zauberwort.

Die Partie läuft. Rund 600 Zuschauer lassen sich das Dortmunder Derby bei feinstem Fußballwetter nicht entgehen.

Der Hombrucher SV muss auf die verletzten Sefa Secgel und Adam Schlosarek verzichten. Bei den Gästen kehrt Christian Kinder wohl in die Startelf zurück.

Lesen Sie jetzt