Zwei Ausrufezeichen bei Westfalia Wickede: Ein Leistungsträger bleibt, ein Ligakonkurrent kommt

rnFußball-Westfalenliga

Die Planungen beim Fußball-Westfalenligisten Westfalia Wickede laufen auf Hochtouren. Jetzt vermeldet der Sportliche Leiter Daniel Dukic Vertragsverlängerung Nummer zehn und Neuzugang Nummer eins.

Dortmund

, 10.03.2020, 18:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am vergangenen Wochenende musste Westfalia Wickede tatenlos mit ansehen, wie YEG Hassel (5:0 gegen Gerlingen) und SV Sodingen (4:2 gegen Brünninghausen) in der Tabelle vorbeizogen. Damit rutschten die spielfreien Wickeder auf den vorletzten Tabellenrang ab.

„Dass Gerlingen oder Hassel durch das direkte Duell an uns vorbeiziehen würden, war klar. Aber mit dem Sieg von Sodingen in Brünninghausen haben wir natürlich nicht gerechnet“, sagt Wickedes Sportlicher Leiter Daniel Dukic. Ihm sei aber bewusst, dass der Klub sich nur auf sich selbst verlassen kann, wenn es um den Klassenerhalt geht.

Jetzt lesen

„Wir müssen deshalb am Wochenende gegen den direkten Konkurrenten Lüner SV punkten“, so Dukic. Der Lüner SV rangiert mit 17 Zählern auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Die Westfalia hat vier Punkte weniger. Verlieren ist für Wickede deshalb verboten, will der Klub nicht frühzeitig den Anschluss verlieren.

Lukas Homann spielt auch in der kommenden Saison für Westfalia Wickede.

Lukas Homann spielt auch in der kommenden Saison für Westfalia Wickede. © Nils Foltynowicz

Trotz all der sportlichen Widrigkeiten, laufen die Planungen für die kommende Spielzeit nach Plan. In Lukas Homann hat jetzt Spieler Nummer zehn seinen Vertrag ligaunabhängig verlängert. Zuvor hatten schon Finn Jonah Heinings, Robin Wodniok, Sefa Topcu, Marcel Pietryga, Christopher Herwig, Andreas Lüder, Mohamed El Moudni, Kevin Franzen und Malte Remmert ihre Zusagen gegeben.

Jetzt lesen

„Lukas ist einer unserer absoluten Leistungsträger. Hätten wir zehn Lukas im Team, würden wir jetzt nicht da unten stehen“, sagt Dukic. Er ist froh, ihn für den Klub überzeugt zu haben, „denn die Konkurrenten haben sich wie Löwen auf ihn gestürzt, um ihn hier wegzulocken.“

Marvin Raab kommt vom FC Iserlohn zu Westfalia Wickede

Dukic vermeldet aber nicht nur eine weitere Vertragsverlängerung. Er hat auch den ersten Neuzugang sicher. Vom Ligakonkurrenten FC Iserlohn kommt Torhüter Marvin Raab. Zuvor hatte er auch beim Lüner SV und beim Kirchhörder SC gespielt.

Jetzt lesen

„Wickede hat mich als Gesamtpaket überzeugt. Die Gespräche waren gut, der Klub ist familiär geführt und ich freue mich, wieder in Dortmund zu sein. Das bedeutet, dass ich ja bei den Hallenstadtmeisterschaften wieder mitspielen kannn“, sagt Raab.

Marvin Raab wechselt zu Westfalia Wickede.

Marvin Raab wechselt zu Westfalia Wickede. © Patrick Schröer

Dukic stellt klar, dass es zwischen Malte Remmert und Marvin Raab ein offenes Rennen um die Nummer eins geben wird. „Wir legen uns vor der Saison auf keine Nummer eins fest. Die Jungs entscheiden ganz alleine mit ihren Leistungen, wer spielt und wer nicht“, sagt der Sportliche Leiter.

Jetzt lesen

Und die aktuellen Spieler des Teams entscheiden ganz alleine, in welcher Liga sie in der kommenden Saison spielen.

Lesen Sie jetzt