Wickede will mit neuer Mischung oben angreifen

Fußball: Westfalenliga 2

Viele Spieler mit dem Westfalia-Pferd im Herzen, dazu einige mit Mengeder Vergangenheit und wenige unbekannte Neue, die sich schnell in den neuen Kader integrieren sollen - das ist die neue Mischung beim Fußball-Westfalenligisten Westfalia Wickede

DORTMUND

, 04.08.2017, 14:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wickede will mit neuer Mischung oben angreifen

Westfalia Wickedes Neue: Vorne (v.l.) Christopher Herwig, Robin Dieckmann, René Kuck, Muhammed Cakir und Martin Brzezinski; hinten.v.l.: Trainer Alexander Gocke, Ralf Dieckmann (Organisation), Emre Konya, (Sportlicher Leiter), Stefan Fels, Lukas Wohlfahrth, Nico Dürkoop (Co-Trainer) und Thomas Gerner (Trainer).

Alexander Gocke kennt als Ex-Co-Trainer des Klubs den ersten erwähnten Teil, und Thomas Gerner als Ex-Mengeder kennt den Block mit Mengeder Vergangenheit. Zusammen will das neue Trainer-Duo unter die ersten Fünf der Liga. "Alle fangen bei Null an", sagt Gocke, "wir haben uns für diese Charaktere entschieden, weil wir wissen, dass sie das Maximum geben."

"Das wird sich ändern"

Und mittendrin mischte bei der Vorstellung einer mit, als gehörte er auch zu einer der beiden genannten Gruppen: Martin Brzezinski vom CSV Bochum-Linden ist aber der Neue, der im Dortmunder Raum noch keinen Namen hat. "Das wird sich ändern", verspricht Gerner.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Kader von Westfalia Wickede für die Westfalenliga-Saison 2017/2018

Der Kader von Westfalia Wickede für die Westfalenliga-Saison 2017/2018.
03.08.2017
/
Yannick Kube© Foto: Laryea
Andreas Lüder© Foto: Laryea
Emre Konya© Foto: Laryea
Mohamed Lmcademali© Foto: Laryea
Marcel Großkreutz© Foto: Laryea
Mike Andretzki© Foto: Laryea
Anil Konya© Foto: Laryea
Martin Brzezinski© Foto: Laryea
Marco Dej© Foto: Laryea
Muhammed Cakir© Foto: Laryea
Nils Dietz© Foto: Laryea
Rene Kuck© Foto: Laryea
Robin Dieckmann© Foto: Laryea
Lukas Wohlfarth© Foto: Laryea
Tamer Keskin© Foto: Laryea
Alexander Gocke (Trainer)© Foto: Laryea
Andreas Toetz© Foto: Laryea
Christopher Herwig© Foto: Laryea
Muhammed Cakir© Foto: Laryea
Jan Timmler© Foto: Laryea
Nico Dürkoop (Athletik-Trainer)© Foto: Laryea
Ralf Dieckmann© Foto: Laryea
Stefan Tillmann (Physio)© Foto: Laryea
Thomas Gerner (Trainer)© Foto: Laryea
Tim Rawers (Betreuer)© Foto: Laryea

"Ich habe ihn damals beim WSV Bochum von den A-Junioren in die Landesliga hochgezogen. Ein Mittelfeldspieler mit großer Durchsetzungskraft", sagt Gerner. Die bekannten Wickeder flachsen mit Brzezinski und den anderen einzeln Dazugekommenen, als wären sie schon ewig dabei. Gerner und Gocke, zwei Alphatiere als Chefs, wollen viele starke Typen auf dem Platz.

Mischung aus Witz und Autorität

"Wir haben hier Andreas Toetz, Marco Dej, Marcel Großkreutz, Anil Konya und weitere Führungsspieler aus der Vorsaison. Auch Robin Dieckmann oder Stefan Fels können diese Rolle übernehmen", sagt Gerner.

Mit einer Mischung aus Witz und Autorität, die die beide Coaches vorleben wollen, soll es in der Tabelle weiter nach vorne gehen. Die abgelaufene Spielzeit beendete das Team auf Platz acht. "Wir haben hier professionelle Strukturen. Etwas Neues entsteht mit uns, alle haben Lust darauf. Jetzt wollen wir natürlich auch erfolgreich sein", sagt Gocke.

Lesen Sie jetzt