Yannik Kube sammelt Erfahrung bei der Jugend-DM

Snooker

DORTMUND Bei seiner ersten Teilnahme an einer Deutschen Jugendmeisterschaft im Snooker hat Yannik Kube vom 1. Snooker-Club Dortmund ein gelungenes Debüt gefeiert.

06.05.2009, 17:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Debüt auf nationaler Bühne: Yannik Kube.

Debüt auf nationaler Bühne: Yannik Kube.

In seinem Auftaktmatch traf Yannik Kube zunächst auf Alexander Dietz. Der Dortmunder zeigte trotz sichtlicher Nervosität eine gute Leistung und holte sich mit 55:36 Punkten das erste Frame. Das zweite Frame gewann Alexander mit 49:12 Punkten. Die Entscheidung musste also im dritten Frame fallen - Yannik gewann und somit die Partie auf die letzte Schwarze (58:53). Im zweiten Gruppenspiel gegen den U19-EM-Teilnehmer André Ploka hatte Yannik zwar einige Chancen, konnte sie aber nicht nutzen – am Ende stand ein 0:2 (19:62 und 37:49). Um in die Hauptrunde einziehen zu können, hätte Yannik Kube das letzte Gruppenspiel auf jeden Fall gewinnen müssen, aber mit Sascha Breuer stand er einem der Titelanwärter gegenüber. Breuer zeigte seine Klasse gleich im ersten Frame, welches er nach einem 67er Break mit 68:1 Punkten klar gewann. Nach einem 30:56 im zweiten Frame was das Ausscheiden von Yannik bereits nach der Gruppenphase besiegelt. Der Elfjährige kann aber dennoch stolz auf seine Leistung sein. Immerhin schaffte er nicht nur die Qualifikation zur Teilnahme an der Jugend-DM U16, sondern konnte trotz der schweren Gruppe sogar ein Spiel für sich entscheiden. Und da seine Gegner zum Teil deutlich älter und auch erfahrener waren, darf er durchaus stolz sein auf sein Debüt.

Lesen Sie jetzt