Torgefährlich und selbstbewusst: Bausenhagens Robin Erdmann (l.) hat seinen persönlichen Torrekord schon früh in der Saison eingestellt. © Behrend
Fußball

Bausenhagens Goalgetter Robin Erdmann reist mit breiter Brust nach Billmerich: „Wir sind Favorit“

Er ist ein Garant für den guten Saisonstart. Sieben Tore in acht Spielen: Eine so starke Torquote hatte Bausenhagens Robin Erdmann noch nie. Die Siegesserie will der Stürmer gegen Billmerich ausbauen.

Das ist mal eine selbstbewusste Aussage: Bausenhagens Goalgetter Robin Erdmann strotzt zurzeit nur so vor Selbstvertrauen. Kein Wunder, hat der Stürmer des Fußball-A-Ligisten doch schon jetzt seinen persönlichen Torrekord in einer Saison eingestellt. Und das nach acht Spieltagen.

Sieben Treffer stehen bereits auf seinem Konto. Nur Heerens Tim Brech und Unnas Mansour Yousofi trafen öfter (beide jeweils neun Mal). „Das ist auch für mich neu. Es ist das erste Mal, dass ich so viele Tore schieße“, sagt Erdmann mit einem Lachen.

Doch woran liegt es, dass der 23-Jährige offenbar erst jetzt den richtigen Torriecher gefunden hat? „Ich bekomme das Vertrauen vom Trainerteam und bin nach meinem Kreuzbandriss, den ich mir vor zwei Jahren zugezogen habe, wieder topfit“, sagt der Stürmer. Außerdem schaffe er es inzwischen regelmäßig zum Training: „Das war durch mein Studium in Bochum in den letzten fünf Jahren nicht möglich.“

Uli Neuhaus: „Robin ist eine wichtige Figur in unserem Team“

Seinen Co-Trainer Uli Neuhaus freut’s, dass Erdmann gerade einen Lauf hat. „Das darf gerne so bleiben. Robin ist gut dabei und hat sich stark entwickelt. Wir hoffen, dass er verletzungsfrei bleibt, denn er ist eine wichtige Figur in unserem Team“, sagt Neuhaus.

Auch dank Erdmanns Treffern befindet sich der SV Bausenhagen zurzeit auf einem aufstrebenden Ast, der SVB gewann die letzten beiden Spiele und steht in der Tabelle auf Rang sieben. Das hatte der Angreifer vor der Saison so nicht erwartet. „Das Ziel bleibt für uns der Klassenerhalt. Wir wollen uns unten schön raushalten. Da sind wir auch auf einem guten Weg. Dass es so gut läuft, hätte ich nicht gedacht. So macht es einfach richtig Spaß zurzeit, die Stimmung ist gut“, sagt Erdmann vor dem Duell am Sonntag bei BR Billmerich (Anstoß 15 Uhr, Waldstadion).

SV Bausenhagen seit mehr als zehn Jahren ungeschlagen gegen Billmerich

Da kenne sich Erdmann gut aus. Bereits seit der F-Jugend spielt der Fröndenberger für den SVB, hat also auch in der Jugend oft gegen Billmerich gespielt. „Jetzt war ich aber schon längere Zeit nicht mehr da. Umso mehr freue ich mich auf das Spiel auf dem schwierigen Geläuf. Da hat man schon Respekt vor. Aber das sind wir in Bauenhagen ja gewöhnt.“ Erdmann liebt es, auf Rasen zu spielen: „Deshalb bin ich auch so früh nach Bausenhagen gegangen. Und wenn man einmal da ist, dann geht man auch nicht mehr weg.“

Dass sein Klub seit mehr zehn Jahren kein Duell mehr gegen Billmerich verloren hat, zählt für Erdmann aber nicht. „Statistiken sind immer nur die halbe Wahrheit. Jedes Spiel ist anders. Aber wir können mit breiter Brust anreisen. Und ich denke, dass wir auch der Favorit sind“, will Erdmann nicht nur die Mini-Serie des SVB und die Bilanz gegen BRB weiter ausbauen – er will seinem Konto auch gerne weitere Treffer hinzufügen.