70 Jahre dem TuS Haltern treu

Jubilarehrung

Auf einer Feierstunde hat der TuS Haltern am Sonntag im Vereinslokal Kolpingtreff langjährige Mitglieder geehrt.

HALTERN

07.02.2017, 16:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ehrenvorsitzender Werner Schemmer (3.v.l.) ehrte die Jubilare des TuS Haltern.

Ehrenvorsitzender Werner Schemmer (3.v.l.) ehrte die Jubilare des TuS Haltern.

Vorsitzender Christoph Metzelder und Ehrenvorsitzender Werner Schemmer begrüßten die Anwesenden, darunter auch Reinhold Wittmann, der eine Urkunde für 70-jährige Vereinstreue entgegen nehmen durfte. „Reinhold Wittmann ist ein leuchtendes Vorbild für alle Sportvereinsmitglieder in Deutschland“, sagte Bernd Valtwies, der eine kleine Laudatio vorbereitet hatte. „Ohne dein unermüdliches Engagement würde es unsere Tischtennisabteilung heute vermutlich nicht mehr geben“, lobte er den 86-Jährigen, der in Begleitung seiner Tochter gekommen war und die besondere Auszeichnung sichtlich stolz entgegen nahm.

Als Hubert Schröer (50 Jahre Mitglied) geehrt wurde, wusste Werner Schemmer zu berichten, dass dieser seinerzeit die erste Bandenwerbung in der Stauseekampfbahn gesponsert hatte. Georg Ockenga (40 Jahre) erzählte von den Anfängen der Abteilung Breitensport. Tobias Radas (2. Vorsitzender) ehrte seinen Vater Wolfgang, der dem Verein seit 25 Jahren die Treue hält und sich seit vielen Jahren für die Jugendfußballabteilung des TuS Haltern einsetzt.

Alle Geehrten

25 Jahre: Wolfgang Kaiser, Wilfried Höwedes, Beatrix Abendroth, Paul Olbrich, Katrin Wiese, Petra Giewald, Wolfgang Radas, Tim Abendroth, Gerhard Becker, Kristina Breuer, Peter Overwien, Armin Bußmann, Frederik Schmidt und Christian Klaus.40 Jahre: Arno Büning und Georg Ockenga.50 Jahre: Heinz-Dieter Lewe, Hubert Schröer, Horst Bilkenroth und Heinz Dallmer.60 Jahre: Bernhard Bösing.65 Jahre: Walter Boermann.70 Jahre: Reinhold Wittmann.

Lesen Sie jetzt