Bezirksligisten in der Krise: U23 des TuS und SV Lippramsdorf kassieren Niederlagen

rnBezirksliga

Die U23 des TuS Haltern hat gegen den FC Epe ihr erstes Heimspiel der Saison verloren. Die Ostdorf-Elf unterlag mit 1:3 und musste zwei Platzverweise hinnehmen. Auch Lippramsdorft verlor.

von Jürgen Patzke

Haltern

, 08.03.2020, 21:21 Uhr / Lesedauer: 2 min

  • TuS Haltern U23 - FC Epe (1:3)
  • SF Merfeld - SV Lippramdorf (1:0)

Völlig unerwartet verliert die U23 des TuS Haltern gegen FC Epe ihr Heimspiel mit 1:3 (1:1). „Was noch schlimmer als die Niederlage wiegt, sind die beiden roten Karten“, schimpfte Trainer Timo Ostdorf. „Da haben wir uns nicht gut verhalten.“ Es sei ein gebrauchter Tag gewesen, so Halterns Coach. Alles was irgendwie schieflaufen konnte, lief auch schief.

Zum Beispiel nach etwa einer halben Stunde, als Epe einen ihrer wenigen Konter ansetzte und Philipp Hörst mit einem Sonntagsschuss in den rechten Torwinkel zum 0:1 traf.

Schwalbe statt Elfer

Dann wurde Kevin Lehmann von Patrick Redegeld im Strafraum von den Beinen geholt. Statt Rot für den Eper und Elfmeter für den TuS, erhielt Lehmann Gelb für eine angebliche Schwalbe.

Kurz vor der Halbzeit fiel Kevin Lehmann wieder im Strafraum, diesmal pfiff der Referee Strafstoß, den Paul Keller souverän zum Ausgleich verwertete (44.).

Nach dem Seitenwechsel vollendete Epes Daniel Voss die Vorarbeit von der linken Außenseite zur 2:1-Führung (60.). Die Hausherren schafften es in der Folge nicht, ihre Chancen zu nutzen. Anders dagegen der Gast aus Epe, der wieder durch Philipp Hörst auf 3:1 erhöhte.

Kurz vor Schluss mussten dann auch noch Halterns Marcel Klakus (86.) und Florian Trachternach (88.) den Platz in der Stauseekampfbahn vorzeitig verlassen.

TuS Haltern U23: Backmann-Stockhofe, Thiemann (72. Pillmann, 80. Walter), Trachternach, Goos (68. Landewee), Klakus, Middelmann, Sandkühler, F. Abendroth, Keller, Brinkert, Lehmann

Tore: 0:1 Hörst (26.), 1:1 Keller (Foulelfmeter 44.), 1:2 Voss (60.), 1:3 Hörst (71.)

Besondere Vorkomnisse: Gelb-Rot Klakus (86.), Rot Trachternach (88.).

  • SF Merfeld - SV Lippramdorf (1:0)

Eigentlich hatte die Begegnung keinen Sieger verdient gehabt, war sich das Trainerduo des SV Lippramsdorf, Michael Hellekamp und Thorsten Sträter, einig. Dennoch gab die Mannschaft in der Schlussphase des Spiels, zum wiederholten Mal, einen möglichen Punkt ab. Christian Drees traf für Merfeld neun Minuten vor Ende der Partie (81.).

Auf dem kleinen Kunstrasenplatz der Hausherren war ein geradliniges Spiel mit Pässen in die Räume nur schwer möglich, so wurde es eher eine kampfbetonte Partie. Nicht unfair, aber mit vielen intensiven Zweikämpfen. Dadurch kam nie so richtig Spielfluss bei beiden Mannschaften auf. Passende Ansprache

Während der LSV im ersten Abschnitt etwas mehr vom Spiel hatte, änderte sich das in der zweiten Halbzeit zugunsten der Hausherren. Gute Tormöglichkeiten in den ersten 45 Minuten hatten Christian Drees und Henrik Kleinfeld, doch beide blieben erfolglos und so ging es mit dem torlosen Unentschieden in die Pause.

Bei den Sportfreunden aus Merfeld muss Trainer Manfred Wölpper eine passende Ansprache in der Kabine gehalten haben, denn fortan zeigte sich der Gastgeber wesentlich präsenter und wurde seinerseits gefährlicher vor dem gegnerischen Tor.

Nach etwa 60 Spielminuten zeigte der Lippramsdorfer Keeper Marvin Niehaus zwei hervorragende Paraden. Den ersten Schuss klatschte er nur ab, den Nachschuss wehrte er spektakulär ab und hielt seine Elf so im Geschehen.

Neun Minuten vor dem Spielende war der Gästetorwart jedoch machtlos. Aus einem Freistoß an der Mittellinie ergab sich über die linke Seite eine scharfe Hereingabe, die der aufmerksame Christian Drees zum goldenen Tor für Merfeld nutzte. Eine Niederlage, die nicht nötig war. Für den LSV geht der Abstiegskampf damit weiter. Nächsten Sonntag kommt der Konkurrent SC Borken-Hoxfeld nach Lippramsdorf.

LSV: Niehaus, Drees, Schild, Joemann, Kleinefeld (80. Jan van Buer), Kalwey (69. Berg), N. Wessels (69. C. Schemmer), Zernahle, T. Schemmer, Rawert (85. Vierhaus), Denter.

Tore: 1:0 Christian Drees (81.)




Lesen Sie jetzt