Das letzte Spiel von Sythens nächstem Gegner endete mit einer Schlägerei

rnFußball: Kreisliga A

Der TuS Sythen trifft auf einen Gegner, dessen letztes Spiel in der Kreisliga A aufgrund einer Prügelei abgebrochen werden musste. Der ETuS empfängt derweil den SC Reken II.

Haltern, Sythen

, 12.09.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Sowohl der TuS Sythen als auch der ETuS Haltern sind ohne Niederlage in die Kreisliga-A-Saison gestartet. Doch während die Sythener direkt gewinnen konnten, endete die Partie des ETuS mit einem Remis. Nun wollen beide nachlegen - am besten mit einem (weiteren) Sieg.

Der ETuS Haltern möchte es gegen robuste Rekener spielerisch lösen

Das 1:1 gegen den BVH Dorsten lief für den ETuS Haltern nicht ganz nach Plan. Nun möchte das Team um die beiden Trainer Phillip Oligmüller und Thomas Schaffrinna den ersten Sieg perfekt machen.

„Das ist eine recht großgewachsene Borkener Mannschaft“, sagt Schaffrinna über den kommenden Gegner, den SC Reken II. Sein Team müsse es vermeiden, den Gästen die Chance zu geben, über Standardsituationen diesen körperlichen Vorteil auszunutzen. Gegen die robusten Gäste will der ETuS vor allem spielerisch überzeugen. In den vergangenen Tagen wurde der Fokus im Training stark auf das Kurzpassspiel gelegt, erzählt Halterns Trainer, der mit seinem Team das Spiel bestimmen möchte. „Wenn wir die kommen lassen, wird es schwierig“, warnt er. Genau das passierte gegen Dorsten.

Jetzt lesen

Am Kader hat sich seit dem 1:1 nicht viel verändert. Mit Joel Ferraro ist aber noch eine weitere Option dazugekommen, er ist aus dem Urlaub zurückgekehrt. Ob Rekens Reserve Unterstützung aus der ersten Mannschaft bekommt, ist derweil noch nicht klar. „Zweite Mannschaften sind immer eine kleine Wundertüte“, sagt Schaffrinna.

  • Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Conzeallee, Haltern am See

Kann BW Wulfen beim TuS Sythen diesmal bis zum Ende spielen?

Nach dem 2:1-Auftaktsieg gegen die Reserve des SC Reken möchte der TuS Sythen in seinem ersten Kreisliga-A-Heimspiel gegen BW Wulfen nachlegen. Die Gäste sind derzeit allerdings nur schwer einzuschätzen, ihr erstes Spiel gegen Fenerbahce Marl wurde abgebrochen, nachdem ein Fan - vermutlich aus dem Wulfener Lager - aufs Feld stürmte und eine Schlägerei auslöste.

Jetzt lesen

Durchaus möglich, dass am Sonntag ein Offizieller des Fußballkreises in Sythen sein wird, um die Wulfener im Auge zu behalten. Er wird dann aller Voraussicht nach auch einen Systemwechsel beim TuS Sythen sehen. Denn gegen die schnellen Stürmer der Gäste will TuS-Trainer Dennis Schulz mit einer etwas tieferstehenden Aufstellung beginnen. Wahrscheinlich wird er statt mit drei Stürmern nur mit zwei Angreifern in die Partie gehen.

Dennoch will er aber weiterhin offensiv überzeugen. Gegen „defensiv anfällige“ Wulfener wird sein Team seine Stärken womöglich gut ausspielen können. Personell kann er dabei aus den Vollen schöpfen, einzig Marvin Polczinski fehlt den Sythenern.

  • Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Brinkweg, Haltern am See

Flaesheims Spiel wurde längst abgesagt

Die Partie von Concordia Flaesheim gegen die DJK SpVgg. Herten wurde bereits Anfang der Woche abgesagt. Aufgrund mehrerer Corona-Fälle war schnell klar, dass beide Teams am Sonntag nicht aufeinandertreffen können.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt