Nächste Verlängerung: Der TuS Haltern freut sich über Planungssicherheit

Fußball

Als „Ostergeschenk“ hat der TuS Haltern die neueste Verlängerung eines wichtigen Akteurs bezeichnet. Mit seiner Zusage sind die Planungen des Vereins in einem Bereich abgeschlossen.

Haltern

, 05.04.2021, 11:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der TuS Haltern am See hat die nächste wichtige Verlängerung bekannt gegeben.

Der TuS Haltern am See hat die nächste wichtige Verlängerung bekannt gegeben. © Jürgen Patzke

Der TuS Haltern am See hat an Ostersonntag die nächste wichtige Verlängerung bekannt gegeben. Damit schließt der Verein die Planungen in einem Bereich ab. Tim Eibold, Leiter Seniorenfußball des TuS, ist voll des Lobes für den Halterner, der auch in der kommenden Saison an Bord bleibt.

„Ostergeschenk für Team B“ lautet der Titel der Pressemitteilung, die der TuS am Sonntag verschickte. Cheftrainer Sebastian Amendt, der vor der Saison den Landesliga-Aufsteiger übernahm, nachdem Timo Ostdorf zum Cheftrainer des Oberliga-Teams befördert wurde, wird das Team auch in der kommenden Saison betreuen.

Sebastian Amendt wird auch in der kommenden Saison an der Seitenlinie des Landesliga-Teams des TuS Haltern am See stehen.

Sebastian Amendt wird auch in der kommenden Saison an der Seitenlinie des Landesliga-Teams des TuS Haltern am See stehen. © Jürgen Patzke

„Sebastian Amendt hat hervorragenden Arbeit geleistet und steht mit seiner Mannschaft zurecht auf einem sehr guten Tabellenplatz“, wird Tim Eibold zitiert. Bis zum Lockdown konnte das neu formierte und größtenteils sehr junge Team einige Landesligisten überraschen.

„Daran möchte ich in der kommenden Saison weiterarbeiten“

Vier Siege aus acht Spielen und Platz fünf sind mehr als die meisten der Mannschaften vor der Saison zugetraut hätten. Unter anderem gelang am ersten Spieltag ein Überraschungssieg gegen Aufstiegskandidat IG Bönen.

Jetzt lesen

„Ein Erfolg, an dem der Trainer natürlich maßgeblich beteiligt ist“, schreibt der Verein. „Mit seiner Verlängerung haben wir nun die Seniorenmannschaften, sowie die U19 mit fachlichen Topleuten besetzt und haben somit Planungssicherheit“, so Tim Eibold.

Zuletzt hatte der TuS noch Dave Marnold zum U19-Cheftrainer befördert, das Trainerteam der Oberliga-Mannschaft hatte ohnehin schon längst verlängert oder - im Fall von Oliver Bautz - ohnehin noch einen Vertrag bis 2022.

Sebastian Amendt freut sich derweil auf die weitere Zusammenarbeit mit dem TuS. „Wir haben es im, für viele Spieler im Kader, ersten Seniorenjahr direkt geschafft, uns in der Liga zu etablieren“, wird er zitiert.

Jetzt lesen

Ihm sei es wichtig, auch weiterhin verdiente Spieler mit Vereinsidentifikation an den Verein zu binden und zu fördern. „Dadurch haben wir es geschafft, eine funktionierende Einheit zu bilden“, so der Trainer weiter. „Daran möchte ich in der kommenden Saison weiterarbeiten.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt