Erstes Heimspiel für Lippramsdorf - ein Leistungsträger kehrt zurück

rnFußball: Bezirksliga

Der SV Lippramsdorf möchte am zweiten Spieltag der Bezirksliga die ersten Punkte einfahren. Dabei kann LSV-Trainer Thomas Bartke auch wieder auf einen seiner wichtigsten Spieler setzen.

Lippramsdorf

, 12.09.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zum ersten Heimspiel der gerade gestarteten Meisterschaft empfängt der SV Lippramsdorf auf eigener Anlage den VfB Kirchhellen. Die Gastgeber sind in dieser Saison aus der Bezirksliga Staffel 11 in die 14 gewechselt, die Gäste kommen aus der Staffel 9.

Beide haben ihre Eröffnungsspiele verloren und warten auf den ersten Sieg. Kirchhellens Trainer Marc Wischerhoff glaubt, dass Lippramsdorf am vergangenen Sonntag mit Dülmen gegen einen der Topfavoriten der Liga gespielt hat. „Meine Mannschaft ist noch sehr jung, die müssen noch ein wenig abgezockter werden, wie im letzten Spiel gegen den BV Rentfort deutlich wurde“, sagt Wischerhoff.

Für LSV-Trainer Thomas Bartke ist es erfreulich, dass sein Kapitän und Stammtorwart wieder mit von der Partie ist, „obwohl Rafael (Albers, Anm. d. Red.) es in Dülmen gut gemacht hat“, sagt er. Ihm fehlen jedoch Abwehrrecke Christian Drees (Urlaub) und sehr wahrscheinlich auch Robin Joemann, der immer noch Achillessehenprobleme hat. Zudem ist der Einsatz von Giacomo Lopez Fernandez unsicher.

Jetzt lesen

Außerdem sind noch einige Spieler angeschlagen, da wird sich erst kurz vor dem Spiel entscheiden ob es noch den einen oder anderen Ausfall geben wird.

Für Sonntag hofft der Lippramsdorfer Coach auf drei Punkte. „Es ist nicht angenehm so früh in der Saison gleich ins Hintertreffen zu geraten. In Dülmen kann man schon mal verlieren, gegen Kirchhellen sehe ich eher die Möglichkeit, das Treffen erfolgreich für uns zu gestalten - vor allem zu Hause“, ist Bartke zuversichtlich.

  • Anstoß: Sonntag, 15.30 Uhr, Jahnstraße 20, Haltern am See
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Endlich wieder Fußball in Haltern. Am Wochenende starteten fast alle Halterner Mannschaften in die neue Saison. Wir haben uns alle Teams zum Saisonbeginn noch mal genauer angeguckt.

Lesen Sie jetzt