Mit zwei neuen Spielerinnen: HSC-Damen gewinnen beide Testspiele

Handball: Testspiele

Die Damen des HSC Haltern-Sythen haben ihre beiden Testspiele am Wochenende gewonnen. Mit dabei waren auch zwei Spielerinnen, die zum ersten Mal bei den HSC-Damen spielten.

Haltern

, 13.09.2020, 20:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Damen des HSC Haltern-Sythen um Saskia Scheipers (r.) und Victoria Rauhut (l.) waren am Wochenende zweimal erfolgreich.

Die Damen des HSC Haltern-Sythen um Saskia Scheipers (r.) und Victoria Rauhut (l.) waren am Wochenende zweimal erfolgreich. © Uwe Mordhorst

Die Damen des HSC Haltern-Sythen haben am Wochenende beide Testspiele gewonnen. Mit dabei waren auch zwei Spielerinnen, die erstmals aus der A-Jugend hochgezogen wurden.

„Es war ein erfolgreiches Wochenende“, bilanzierte Trainer Andreas Stolz, nachdem sein Team erst mit 33:22 (14:12) gegen Landesligist Greven gewinnen konnte und dann auch noch Verbandsligist ASC 09 Dortmund II mit 33:25 (14:10) schlagen konnte. Gegen Greven war er mit der Leistung seiner Spielerinnen allerdings nicht wirklich zufrieden.

Wilms und Rohkemper feiern ihr Debüt

Aber „auch wenn die Mannschaft nicht ihre Top-Leistung abruft, gewinnt sie jetzt solche Spiele“, erklärte er. Auch gegen den ASC hatten seine Spielerinnen einige Probleme, vor allem mit dem starken Rückraum der Gäste. „Den haben wir in Halbzeit zwei nicht in den Griff bekommen, das hätte auch in die Hose gehen können“, sagte Andreas Stolz, der zwei neue Spielerinnen testen konnte.

Jetzt lesen

In Zukunft möchte der HSC vermehrt A-Jugendliche frühzeitig an die erste Damenmannschaft heranführen. Am vergangenen Wochenende waren daher erstmals Leandra Rohkemper und Catarina Wilms für die HSC-Damen im Einsatz. Beide machten direkt einen guten Eindruck. Torhüterin Wilms „konnte sich gleich das ein oder andere Mal auszeichnen“.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt