Der LSV muss im letzten Testspiel auf zwei Leistungsträger verzichten

rnFußball: Testspiel

Eine Woche vor dem Start der Bezirksliga-Saison empfängt der SV Lippramsdorf ein Team aus einer anderen Bezirksliga-Staffel. Der Trainer des Gegners ist beim LSV kein Unbekannter.

Lippramsdorf

, 30.08.2020, 07:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der SV Lippramsdorf trifft in seinem letzten Testspiel auf einen anderen Bezirksligisten, der von einem alten Bekannten trainiert wird. Verzichten muss Trainer Thomas Bartke allerdings auf einige Leistungsträger, die sich im letzten Spiel verletzt hatten.

Schon nach drei Minuten musste Lippramsdorfs Rückkehrer Giacomo Lopez Fernandez am Donnerstagabend beim 6:0-Sieg gegen den TuS Sythen ausgewechselt werden. Er wird dem LSV am Sonntag beim Heimspiel gegen das von Lippramsdorfs ehemaligen Co-Trainer Kim Rolinger trainierte RW Mühlheim fehlen. Genauso wie Stürmer Henrik Kleinefeld, der zum zweiten Mal in Folge einen Hattrick schnürte.

Jetzt lesen

„Wir müssen mal ein bisschen gucken“, sagt Lippramsdorfs Trainer Thomas Bartke mit Blick auf die Aufstellung am Sonntag. Aus prophylaktischen Gründen habe er Robin Joemann und Ertugay Misirci schon gegen Sythen nicht eingesetzt. Ob die beiden gegen Mühlheim wieder auflaufen können, ist noch nicht klar.

Das Spiel werde noch mal eine Chance „für die, die noch nicht so viel gespielt haben“, sein, sich zu präsentieren, erklärt Bartke, der den Blick schon auf die kommenden Partien im Pokal gegen Waltrop und in der Liga gegen Dülmen gerichtet hat. Letzterer Gegner werde direkt zum Start „ein absoluter Gradmesser“.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt