Lippramsdorf will Torchancen besser nutzen

Fußball: Bezirksliga

Die Niederlage am vergangenen Sonntag bei der TSG Dülmen war sicherlich einige Tore zu hoch für die Bezirksliga-Fußballer des SV Lippramsdorf (Platz zehn). Nun warten die SF Merfeld (Platz fünf).

LIPPRAMSDORF

von Von Jürgen Patzke

, 08.09.2017, 17:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Robin Joemann (M.) und der SV Lippramsdorf empfangen am Sonntag die SF Merfeld.

Robin Joemann (M.) und der SV Lippramsdorf empfangen am Sonntag die SF Merfeld.

Bezirksliga 11 Lippramsdorf - Merfeld „Wir haben es abgehakt. Außerdem: So schlecht haben wir gar nicht gespielt“, sagt Trainer Michael Hellekamp. Gegen den Tabellenfünften aus der Dülmener Nachbarstadt will er erfolgreicher auftreten. Ihm stehen zwar Sven Igelbüscher und Constantin Drewer immer noch nicht zur Verfügung, der Rest ist aber fit und die Positionen sollten gut besetzt sein. „Merfeld hat sich durch Zugänge aus der Landesliga erheblich verstärkt und besonders die Rückkehrer Christian Drees und Mathias Küster haben dem Gegner von Sonntag geholfen, in die Spur zu kommen“, sagt Hellekamp. Für ihn sei es keine Überraschung, dass die Schützlinge der beiden Trainer Jan Kersen und Alexander Möllers dort oben in der Tabelle stünden.

Co-Trainer Jan Kersen hat sich im Spiel gegen Stadtlohn einen Kreuzbandriss geholt. Er kam ebenfalls von DJK Eintracht Coesfeld aus der Landesliga und kann aktuell nur mit Krücken vom Spielfeldrand coachen. Ebenfalls wegen eines Kreuzbandrisses fehlt Markus Schmid, Max Ernst fällt wegen eines Haarrisses zwei bis drei Monate aus. „Das sind Spieler, die wir gut gebrauchen könnten“, sagt Kersen, doch ist er sich sicher, dass die Jungs, die auf den Rasen gehen ihr Bestes geben werden.

LSV-Coach Hellekamp erwartet von seinen Spielern eine kompakte Leistung in der Defensive und möchte, dass die spielerischen Elemente wieder deutlicher hervortreten. Wichtig ist ihm, dass die erarbeiteten Torchancen, wie auch bei der letzten Niederlage geschehen, diesmal erfolgreicher genutzt werden.

Anstoß: Sonntag, 15 Uhr, Jahnstr. 20, 45721 Haltern

Lesen Sie jetzt