Noch eine Spielabsage und ein fehlender Spielrhythmus

rnFußball: Kreisliga

Das Coronavirus hat weiterhin große Auswirkungen auf den Amateurfußball. Nach Sythens nächstem Spiel wurde nun noch eine weitere Kreisliga-Partie abgesagt.

Hamm-Bossendorf, Lavesum, Hullern

, 24.10.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wieder mal sind nicht alle Halterner B- und C-Ligisten am Sonntag im Einsatz. Schon in den vergangenen Wochen gab es immer mindestens eine Spielabsage. Bis Freitagmittag sah es so aus als würden diesmal alle Partien stattfinden. Dann gab es die nächste Absage.

Bossendorf hat noch immer keine Testergebnisse

Der SV Bossendorf befand sich zuletzt in einer ziemlich ungewissen Lage. Lange war gar nicht klar, ob der B-Ligist am Sonntag gegen den TuS Henrichenburg spielen würde, da nach über einer Woche noch immer keine Ergebnisse vom Corona-Test infolge des Erkenschwick-Spiels vorlagen.

Dies hatte zur Folge, dass die Elf von Trainer Thomas Joachim auch in der vergangenen Woche nicht trainiert hatte. Am 13. Oktober wurde die Mannschaft auf das Coronavirus getestet. Ein Ergebnis werde es wohl erst zu Beginn der kommenden Woche geben, erklärt Frank Herrmann, Vorsitzender der Bossendorfer.

Jetzt lesen

Das Spiel gegen Henrichenburg wurde daher verschoben. Einen neuen Termin gibt es aber auch schon: Am 19. November um 19.30 Uhr soll das Spiel gegen den derzeitigen Tabellenzweiten der Kreisliga B4 nachgeholt werden.

BW Lavesum kann sich mit einem Sieg Luft verschaffen

Bereits um 11.30 Uhr wird die Auswärtsbegegnung von BW Lavesum bei Fortuna Seppenrade II angepfiffen. Die Gastgeber haben zwar ein Spiel weniger absolviert, dafür aber einen Punkt mehr auf der Habenseite.

Die Blau-Weissen wollen das mit einem dreifachen Punktegewinn korrigieren.

Aber das wird nicht so einfach, denn personell hat sich nichts verbessert. „Meine Mannschaft kommt einfach nicht in den Spielrhythmus durch die Ausfälle.

Jetzt lesen

Nach einer Woche ohne Training mussten wir spielen, nach einer guten Trainingswoche fiel die Partie aus, das schafft keinerlei Konstanz und deshalb lasse ich entsprechende Kritik gegen meine Jungs auch nicht gelten“, sagt Trainer Michael Ecker, der am vergangenen Wochenende mit seiner Mannschaft SW Beerlage mit 2:4 unterlag.

  • Anstoß: Sonntag, 11.30 Uhr, Reckelsumer Straße, 59348 Lüdinghausen

Selbstbewusste Hullerner treffen auf Erkenschwick

Nach dem überzeugenden 5:2-Sieg gegen die SF Datteln II geht es für den SV Hullern mit breiter Brust zu der Zweitvertretung von Titania Erkenschwick.

Da die Begegnung erst um 17 Uhr stattfindet, wird wohl auf dem Ascheplatz gespielt, weil nur dort Flutlicht vorhanden ist.

Trainer Christoph Bafs-Dudzik beklagt das Fehlen von Marc Bresser, der umgeknickt ist. Zwei weitere Spieler fehlen berufsbedingt. Allerdings hat der Hullerner ausreichend Spieler zur Verfügung, um diese Positionen entsprechend gut zu besetzen.

Jetzt lesen

„Titania wurde mit Spielern aus der zweiten und dritten Mannschaft zusammengestellt“, sagt Bafs-Dudzik, deshalb seien sie noch in einer Findungsphase.

„Natürlich sind die drei Punkte unser Ziel. Meine Truppe ist auf jeden Fall in der Lage dazu“, so der Trainer.

  • Anstoß: Sonntag, 17 Uhr, Esseler Str. 165, Oer-Erkenschwick
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt