NRW-Freiwassermeisterschaften steigen in Haltern

Schwimmen

Die NRW-Meisterschaften im Freiwasserschwimmen finden am Samstag und Sonntag (10. und 11 September) erstmals in Haltern statt. Neben den Rennen der Leistungsschwimmer gibt es im Seebad auch Jedermann-Wettkämpfe.

von Florian Wilms

, 08.09.2016, 14:51 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Freiwasserschwimmen erlebte 2008 seine Premiere bei den Olympischen Spielen in Peking und gehörte auch in diesem Jahr in Rio zum Wettkampf-Programm.

Das Freiwasserschwimmen erlebte 2008 seine Premiere bei den Olympischen Spielen in Peking und gehörte auch in diesem Jahr in Rio zum Wettkampf-Programm.

Die Vorfreude auf dieses Großereignis im Schwimmsport ist groß. Eine Meisterschaft gab es in Haltern schon lange nicht mehr. Da der bisherige Veranstaltungsort, die Regattabahn in Duisburg, wegen Umbauarbeiten nicht zur Verfügung steht, musste sich der Schwimmverband NRW nach einer Alternative umschauen. „Da sind wir dann auf Haltern gekommen. Das Seebad bietet eine Traum-Kulisse“, schwärmt Petra Hein, Organisatorin vom Schwimmverband NRW.

Auch die Planung der Veranstaltung zusammen mit der Seegesellschaft als Eigentümerin des Strandbads und dem DLRG, der die Wettkämpfe absichert, ist sehr gut gelaufen. Unterstützend greift der Schwimmverein Haltern dem Veranstalter unter die Arme und stellt Helfer für die Meisterschaft.

Verschiedene Strecken

„Freiwasser-Schwimmen ist stark im Kommen, die Resonanz steigt“, sagt Petra Hein. 274 Schwimmer sind bei 332 Einzelstarts und 31 Staffelstarts in Haltern dabei. Geschwommen werden die Strecken über 2,5 km, 5 km und 10 km sowie die Staffel über 3x1250 Meter als Meisterschaft. An beiden Tagen wird die Veranstaltung mit dem Einschwimmen ab 8 Uhr beginnen. Die genauen Uhrzeiten für die einzelnen Rennen ergeben sich durch die Anzahl der Meldungen.

Schon am Samstag stehen verschiedene Staffeln und ein interessantes Rennen über die fünf Kilometer lange Mitteldistanz auf dem Programmplan. Wer dabei aber nicht nur zusehen, sondern auch selbst aktiv sein möchte, hat die Möglichkeit, sich einen Startplatz für die Jedermann-Rennen zu sichern. Auf der Kurzstrecke über 500 Meter können sich ab Samstagmittag (ca. 13 Uhr) sowohl die Masters als auch Jugendliche ab dem Jahrgang 2006 ausprobieren. Für eine längere Strecke bietet sich die Jedermann-Staffel über 3 x 1250 Meter an, in der drei Personen beliebigen Alters ein Team bilden. Benötigt wird nur ein ärztliches Zeugnis, das die Gesundheit bestätigt. Eine Anmeldung für die Jedermann-Wettkämpfe ist bis 60 Minuten vor dem Start möglich.

Beste Sicht vom Strandbad

Auf dem mit Bojen markierten Rundkurs starten dann am Sonntag viele renommierte Schwimmer, um sich die Titel über 2500 Meter und 10 Kilometer zu sichern. Der Kurs ist so gesteckt, dass die Rennen vom Strandbad aus bei bester Sicht verfolgt werden können.

Das Strandbad ist am Wochenende auch für den regulären Badebetrieb geöffnet, jedoch muss mit Einschränkungen gerechnet werden, da teile des Badebereiches für die Schwimmwettkämpfe abgesperrt sind.

Lesen Sie jetzt