Sabina Philipps spielt groß auf

Tennis

Die Lavesumer Nachwuchsspielerin Sabina Philipps hat in den vergangenen Wochen mit tollen Erfolgen auf sich aufmerksam gemacht. Vor allem mit ihren Mannschaften war die 14-Jährige kaum zu stoppen. Am Sonntag feierte sie ein erstaunliches Debüt in der Damen-Verbandsliga.

LAVESUM

von Jan-Henning Janowitz

, 23.11.2015, 14:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sabina Philipps spielte am Sonntag erstmals in der Damen-Verbandsliga.

Sabina Philipps spielte am Sonntag erstmals in der Damen-Verbandsliga.

Philipps spielt sowohl bei der Jugend als auch bei den Damen für den TC Deuten aus Dorsten. In der Jugend geht Philipps bereits bei den U18-Juniorinnen an den Start, obwohl sie auch noch U15 spielen dürfte. Hier gelang ihr mit dem Team in der Münsterlandliga, die zweithöchste Spielklasse im Westfälischen Tennisverband, sensationell die Vize-Meisterschaft. Und das, obwohl Deuten das mit Abstand jüngste Team der Liga stellt.

Nicht weniger erfolgreich agierte Philipps in der Damen-Bezirksliga. Auch bei den Erwachsenen traten Philipps & Co. ausschließlich gegen ältere Gegnerinnen an und erspielten sich ungeschlagen die Meisterschaft und den Aufstieg in die Münsterlandliga. In der aktuellen Wintersaison ist Philipps Stammkraft in der Damen III in der Bezirksliga, mit der sie als aktueller Tabellenführer nun ebenfalls den Aufstieg in die Münsterlandliga anpeilt.

Den vorläufigen Höhepunkt erlebte sie am Sonntag, als sie aufgrund ihrer starken Leistungen in den zurückliegenden Spielzeiten in den Kader der Verbandsliga-Damen berufen wurde. Gegen die Bundesliga-Reserve des TC Union Münster, die als Tabellenführer den Aufstieg in die Westfalenliga so gut wie in der Tasche hat, holte Philipps mit den Damen II des TC Deuten ein überraschendes Remis und gewann bei ihrem Damen-Debüt in der zweithöchsten deutschen Winterliga Einzel und Doppel. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt