Standortbestimmung für den LSV - Bartke muss seine Startelf umbauen

rnFußball: Testspiel

Im Rahmen seiner Vorbereitung auf die bald startende Bezirksliga-Saison trifft der SV Lippramsdorf erstmals auf ein Team aus seiner neuen Staffel. Gegen Marl muss LSV-Trainer Bartke umbauen.

Lippramsdorf

, 15.08.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eigentlich sollte der SV Lippramsdorf sein nächstes Testspiel gegen den ebenfalls in der neuen Bezirksliga 14 gelandeten FC Marl auswärts bestreiten. Das hat sich nun aber noch mal geändert, der LSV empfängt die Marler am Sonntag (15 Uhr) auf seiner Anlage an der Jahnstraße. Lippramsdorfs Trainer Thomas Bartke muss dabei ein wenig umbauen, denn zwei Spieler, die zuletzt zur Startelf gehörten, werden fehlen.

Update: Das Spiel zwischen dem SV Lippramsdorf wurde am Samstag abgesagt. Schuld ist ein Reiserückkehrer, der scheinbar nicht auf das Ergebnis seines Corona-Tests warten wollte und zum Training ging.

„Der ein oder andere ist im Urlaub, aber wir werden genug zusammenkriegen“, sagt Thomas Bartke. Fehlen werden ihm aber auf jeden Fall Christian Drees und Constantin Dewert, der zuletzt wieder mal eine Position nach hinten gerutscht war und als Rechtsverteidiger überzeugte. „In der Saison täte mir das weh“, erklärt Bartke, der aber auch etwas Positives in dem Fehlen der Spieler sieht.

„Ich denke, dass Marl zu den ambitionierteren Vereinen zählt“

Denn so kann er nun weitere Spieler für einige Positionen ausprobieren und gucken, wer später auch im Ligabetrieb eine ernsthafte Option auf diesen Positionen darstellt. Grundsätzlich sei es nämlich wichtig, für jede einen Backup parat zu haben. Und die muss der Lippramsdorfer eben erst mal finden.

Jetzt lesen

Die Partie gegen den FC Marl wird eine erste kleine Standortbestimmung für den SV Lippramsdorf. „Ich denke, dass Marl zu den ambitionierteren Vereinen in der Liga zählt“, sagt Thomas Bartke. Die 90 Minuten gegen den Ligakonkurrenten werden ein Hinweis darauf sein, „wo wir aktuell stehen“.

Dass der LSV doch zuhause spielt, liegt derweil an der Belegung beim FC Marl. Der hat nämlich am Wochenende bereits einen Lehrgang auf seiner Anlage, was die Verantwortlichen nicht auf dem Zettel hatten. Daher musste das Spiel kurzfristig nach Lippramsdorf verlegt werden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt