Kirmes-Cup ohne Spvgg. Erkenschwick - TuS Haltern entscheidet noch

Fußball

Die Hoffnung auf einen fast normalen Sommer scheint zu wachsen. Auch im Amateurfußball. Der SV Sodingen jedenfalls plant für den 21. Cranger-Kirmes-Cup.

Kreis Recklinghausen

, 07.05.2021, 13:55 Uhr / Lesedauer: 2 min
Szene aus dem Finale beim Cranger-Kirmes-Cup 2018: Stefan Oerterer schoss den TuS Haltern mit seinem Treffer zum 1:0 gegen den DSC Wanne-Eickel zum zweiten Turniersieg. Ob der Oberligist in diesem Jahr startet, ist noch offen.

Szene aus dem Finale beim Cranger-Kirmes-Cup 2018: Stefan Oerterer schoss den TuS Haltern mit seinem Treffer zum 1:0 gegen den DSC Wanne-Eickel zum zweiten Turniersieg. Ob der Oberligist in diesem Jahr startet, ist noch offen. © Olaf Krimpmann

Das größte Volksfest im Revier wird auch in diesem Sommer ausfallen. Hoffnung auf etwas Amateurfußball im Juli gibt es dagegen schon wieder. Deswegen will Westfalenligist SV Sodingen seinen Cranger-Kirmes-Cup wieder austragen, nachdem das stets hochkarätig besetzte und hochdotierte Vorbereitungsturnier 2020 wegen der Coronakrise abgesagt werden musste. Zum ersten Mal in 20 Jahren übrigens. Der mögliche Termin für die 21. Auflage: 21. oder 22. Juli bis 31. Juli oder 1. August.

Spvgg. Erkenschwick winkt ab

Allerdings: Ob eine Elf aus dem Fußballkreis Recklinghausen in diesem Jahr auf dem Sportplatz an der Hännes-Adamik-Straße dabei sein wird, steht noch nicht fest. Kickten mit der Spvgg. Erkenschwick, dem TSV Marl-Hüls und dem TuS Haltern teilweise gleich drei Klubs um Pokal und Preisgeld, ist in diesem Jahr möglicherweise nur ein Verein dabei: der TuS Haltern.

Der vierfache Turniersieger Spvgg. Erkenschwick hat sofort abgewunken. Trainer David Sawatzki will es nach der langen Fußballpause langsam angehen lassen und plant die Vorbereitung des Westfalenligisten ohne eine intensive Turnierwoche in Sodingen.

TuS Haltern denkt über Teilnahme nach

Auch Oberligist TuS Haltern liegt eine Einladung für den Kirmes-Cup vor. Eine endgültige Entscheidung des Siegers von 2017 und 2018, so TuS-Trainer Timo Ostdorf, steht aber noch aus. Der Übungsleiter ist gerade dabei, die Vorbereitung für die kommende Saison im Detail zu planen - und sorgt sich ebenfalls um die Belastung seiner Kicker. Der Halterner Oberliga-Rivale und Rekordgewinner SG Wattenscheid 09 (fünf Titel) hat bereits abgesagt. Zusagen gibt es dagegen bereits von beiden Landesligisten FC Frohlinde und Erler SV.

DSC Wanne-Eickel will Titel verteidigen

Die Gruppe eins mit dem Herner Klubs dagegen steht: Neben Ausrichter und Gastgeber SV Sodingen tritt die lokale Konkurrenz an: Oberligist Westfalia Herne hat ebenso zugesagt wie Landesligist SV Wanne 11. Und natürlich ist auch der Titelverteidiger dabei, wenn in Sodingen im Juli tatsächlich angepfiffen werden sollte: Westfalenligist DSC Wanne-Eickel schlug bei der bislang letzten Ausgabe 2019 den Lokalrivalen Westfalia Herne in einem denkwürdigen Finale mit 6:0.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt