U23 des TuS bei Vorwärts Epe zu Gast, LSV empfängt FC Nordkirchen

rnFussball Bezirksliga

Unsere heimischen Bezirksliga-Fußballer starten an diesem Wochenende in die Rückrunde. Der TuS Haltern reist zu Vorwärts Epe. Der SV Lippramsdorf empfängt den Tabellenvierten FC Nordkirchen.

von Jürgen Patzke

Haltern, Lippramsdorf

, 14.02.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach der Absage aufgrund des Sturmtiefs „Sabine“ am vergangenen Wochenende, starten unsere heimischen Bezirksliga-Fußballer an diesem Wochenende in die Rückrunde. Der TuS Haltern reist zum Tabellendritten Vorwärts Epe. Der SV Lippramsdorf empfängt den Tabellenvierten FC Nordkirchen.

  • Vorwärts Epe - TuS Haltern U23, So., 15 Uhr, Riekenhofweg, Gronau

Unvergessen ist das Hinspiel, in dem Vorwärts bereits 3:0 zur Halbzeit führte. In den zweiten 45 Minuten drehte die U23 des TuS das Spiel und gewann 4:3.

„Das zeigt alle unsere Facetten auf, einmal wenn wir sie spielen lassen und zum anderen, was möglich ist, wenn Einstellung und Wille vorhanden sind“, sagt TuS-Trainer Timo Ostdorf. „Genau da wollen wir ansetzen. Wir brauchen die Bereitschaft und die richtige Einstellung für das Duell mit einem unbequemen Gegner, der große Qualität in seinen Reihen hat. Nach der Winterpause sind sie eher noch stärker, denn einige Leistungsträger sind wieder fit.“

Personell beklagen die Seestädter die Ausfälle von Tobias Becker, Marcel Klakus und Spielertrainer Kevin Lehmann. Ein großes Fragezeichen steht auch hinter den Einsätzen von Andre Anhuth, Luka Landewee, sowie Tim und Florian Abendroth.

  • SV Lippramsdorf - FC Nordkirchen 1926, So., 15 Uhr, Jahnstr. 20

„Mein Satz von letzter Woche hat immer noch Bestand. Wir wollen gut in die Saison kommen, im besten Falle mit einem Sieg“, so LSV-Coach Michael Hellekamp.

„Mir ist bekannt, dass Nordkirchen eine hohe individuelle Qualität besitzt, besonders im offensiven Bereich, deshalb favorisiere ich für Sonntag eine eher kontrollierte Offensive“, so der Trainer. „Wir brauchen eine geschlossene Mannschaftsleistung und müssen kompakt stehen. Nur so rechne ich mir eine Chance für ein erfolgreiches Ergebnis aus.“

Für Sonntag fallen Lukas Hardegen und Christopher Schemmer aus, noch unsicher ist ein Einsatz von Tim Kalwey und Christian Drees.

Nordkirchens Co-Trainer Daniel Eroglu sagt: „Wir freuen uns, dass es endlich losgeht. Lippramsdorf ist ein kompakter Gegner, der es uns sehr schwer machen kann. Dennoch ist unser Ziel am Sonntag die drei Punkte mitzunehmen.“irchen.

Lesen Sie jetzt